Sehr lange war es still hier auf meinem Blog. Was in den letzten Monaten sicherlich mit meiner verloren gegangen Kreativität zusammenhängt. Doch irgendwann wird es Zeit sich selber in den Allerwertesten zu treten und einfach wieder loszulegen. Vor allem weil ich diese Seite nicht so schnell aufgeben möchte. Auch wenn mittlerweile andere Plattformen die Herrschaft übernommen haben und Blogs eher Oldschool geworden sind. Doch bevor dieser Beitrag jetzt zu einem persönlichen Gedankenbeitrag wird (der folgt ganz bald), stoppe ich an dieser Stelle und teile den geplanten Inhalt mit euch - Ein neues Rezept.

Diese Quinoa Kartoffel Bowl ist nicht nur super easy , sondern schmeckt auch noch richtig gut und ist gesund. Ja und das beste daran,  man benötigt dafür auch nicht sonderlich viele Zutaten und viel Zeit.  Also ein Gericht genau nach meinem Geschmack. Zubereitet hat es zwar mein Freund, um ehrlich mit euch zu sein, doch auch ich habe natürlich meinen Beitrag dazu geleistet. Ich habe es für euch verkostet als sehr lecker und für diesen Blog würdig bewertet. Ja und die schönen Fotos sind auch auf meinem Mist gewachsen - Teamwork halt. 

Quinoa Kartoffel Bowl - Zutaten: 2 Portionen

  • Halbes Kilo kleine Kartoffeln
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 1 Tasse Quinoa
  • 240g (1 Dose) Kichererbsen
  • 3 EL Hummus (kann man auch easy selber machen)
  • Sojajoghurt oder anderes Joghurt deiner Wahl
  • 1/2 Zitrone
  • Salz Pfeffer
  • Oregano
  • frische Minze
  • frische Petersilie
  • Frischer Rosmarin
  • Olivenöl
  • Sonnenblumenöl

Zubereitung

  • Das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.
  • Die Kartoffeln waschen, vierteln und gemeinsam mit den gewaschenen Kichererbsen in eine große Schüssel geben.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und jeweils mit einem Schuss Oliven- und Sonnenblumenöl vermischen. Frischen Rosmarin dazugeben und großzügig auf dem Backblech verteilen.
  • Danach die Tomaten halbieren und in eine kleine Auflaufform geben. Mit einer Prise Salz, Oregano und Olivenöl marinieren und zur Seite stellen.
  • Wenn das Backrohr heiß genug ist, zuerst das Blech mit den Kartoffeln reingeben.
  • In der Zwischenzeit eine Tasse Quinoa zubereiten und leicht salzen.
  • Für die Sauce das Joghurt mit dem Saft einer halben Zitrone, Salz, einem Schuss Olivenöl und frischer Minze vermengen.
  • Nach ca. 10 Minuten die Tomaten zu den Kartoffeln ins Rohr geben.
  • Wenn der Quinoa den richtigen Biss hat, kurz abspülen und kalt werden lassen.
  • Anschließend die Petersilie Kleinhacken und mit dem Quinoa vermischen. Mit etwas Salz abschmecken.
  • Nach ca. 25min sollten die Kartoffeln, Kichererbsen und Tomaten fertig sein. Kurz auskühlen lassen und zusammen mit dem Hummus, Quinoa und der Joghurtsauce anrichten.

Share this story

Kommentare -
Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.