Weiter geht es mit einem sportlichen Beitrag, denn momentan gibt es sehr viel zu berichten. Ich bin ja fleißig dabei, meinen Körper in Form zu bringen und trainiere seit kurzem wieder im Holmes Place Hütteldorf – Wieder? Ja vor knapp 3 Jahren war ich bereits für ca. 1 Jahr Mitglied und ja jetzt bin ich wieder zurück. In den letzten Jahren habe ich sehr viel ausprobiert und getestet und irgendwie so ganz ohne Fitnesscenter geht es dann doch nicht. Ab und zu habe ich einfach Lust mit Geräten oder eben Gewichten zu arbeiten, mich auf den Stepper zu stellen, oder am Ergometer zu schwitzen. Leider habe ich zuhause nicht genügend Platz für mein eigenes Gym, deshalb musste ein passendes Studio her. Ich habe schon einige Fitnesscenter ausprobiert und auch wenn die anderen nicht weniger gut waren bzw. sind, das Holmes Place hat meiner Meinung nach das beste Gesamtpaket. Klar kann man es preislich nicht mit einer Kette wie zum Bespiel Mc Fit vergleichen, aber dafür bekommt man auch einiges mehr geboten. Man wird sozusagen richtig “begleitet” und hat so auch Unterstützung bei der Erreichung der eigenen Ziele. Wenn man sich verlassen fühlt oder sich wo nicht auskennt hat man auch immer wen den man fragen kann. Für mich ist das Holmes Place einfach ein Fitnesscenter in dem ich mich wohl fühle und wo ich alles an einem Ort habe was ich brauche und noch viel mehr.

berries&passion_holmes-Place4

berries&passion_holmes-Place1

Wieso das Holmes Place ?

Begleitung von Anfang an:  Wenn man beschließt sich im Holmes Place einzuschreiben bekommt man zusätzlich auch ein paar nette Goodies, die meiner Meinung nach aus der zur Motivation bzw. zur Erreichung der eigenen Ziele beitragen. Man erhält 1 Stunde Ernährungscoaching inklusive Körperanalyse. Hier setzt man sich Ernährungswissenschaftlerin zusammen, schaut sich die Werte an bespricht die das momentane Essverhalten und legt Ziele fest. Was möchte man in welchen Zeitraum erreichen. Bei mir war es natürlich die Reduzierung des Körperfettanteil und der Aufbau von Muskelmasse. Zusätzlich hat man auch noch zwei Stunden Personal Training, wo man gemeinsam mit dem Trainer ein passendes Programm zusammenstellt. Was möchte man verändern, wie trainiert man gerne und welche Übungen sind dafür geeignet. Diese Stunde steht mir noch bevor und ich freu mich schon drauf, denn ich würde gerne viel mehr mit den TRX Bändern und mit Kettlebells trainieren. Ich werde euch auf jeden Fall von meinem Training berichten. Zu guter letzt gibt es 2 Mal pro Jahr ein Bewegungs-Screening oder Ernährungscoaching um zu natürlich auch festzuhalten wie weit man vorangekommen ist bzw. ob man seine Ziele erreicht hat. Ich finde das richtig klasse, denn so wird man wie schon erwähnt wirklich begleitet und es fällt auch leichter an seinen Zielen zu arbeiten, vor allem wenn man dann ein paar Monate später eine Art “Kontrolle” hat.

eine große Auswahl an Kursen: Die Auswahl an Kursen ist riesig und ich muss mich da wirklich jetzt mal genau einlesen was alles angeboten wird. Gleich ins Auge gesprungen sind mit Kurse wie Piloxing, Spinning und Yoga und ich muss die mal ganz bald alle ausprobieren. Wenn man mal Lust auf ein bisschen Abwechslung hat sind solche Kurse echt praktisch und man kann danach immer noch eine kleine Trainingseinheit anhängen wenn man das möchte. Außerdem probier man auch gleich neue Sportarten aus und kann testen ob das etwas für einem ist oder auch nicht. Ich weiß zum Beispiel, dass ich für Zumba nicht ausreichen Koordination besitze (ich sehe meistens aus ein Hampelmann) und mich deshalb lieber auf die weniger tänzerischen Kurse konzentriere.

Pool: Oh wie ich diesen Pool liebe, schon vor drei Jahren, als ich dort trainiert habe, bin ich regelmässig in der Früh meine Längen geschwommen und es gibt nichts besseres, als ins kühle Nass zu tauchen und mal so richtig abzuschalten. Das Handy kann man nämlich nur schwer mit in den Pool nehmen und das tut echt richtig gut. Auch wenn es mich immer eine große Überwindung gekostet hat, schon so zeitig ins kühle Wasser zu steigen, aber hey dann wärmt man sich einfach in der Sauna ein bisschen auf.

Ausstattung & Betrieb: Das Studio ist auf drei Ebenen aufgeteilt und man hat genug Platz und nie das Gefühl dass es wirklich überfüllt ist. Ich war letzte Woche am Feiertag dort und es war richtig angenehm. Klar war einiges los, aber nicht so viel, dass ich mir gedacht habe Oh Gott da kann ich nicht in Ruhe trainieren. Es sind genügend Geräte da und wirkliche Wartezeiten gibt es nicht. Natürlich ist es am angenehmsten in der Früh und ich trainiere da auch am liebsten, nicht nur weil fast niemand dort ist, sondern weil ich es dann schon am Vormittag hinter mir habe. Sehr begeistert bin ich auch von der Ausstattung an zusätzlichen Dingen wie Kettlebells, Gewichten, Trx Bändern usw. – da gibt es wirklich alles was das Herz begehrt und man kann echt viel Abwechslung ins Training bringen.

Freundlichkeit: Auch Freundlichkeit ist ein großes Thema, auch wenn man im Studio meistens alleine (oder zu zweit) für sich trainiert, ist es schön zu sehen wenn wer grüßt oder mal von selber kommt und dich vielleicht bei einer Übung ausbessert die du falsch machst. Auch wenn mal mehr Betrieb ist und es vielleicht ein bisschen stressig ist, hat man immer das Gefühl das Personal ist gut drauf und das macht einen großen Unterschied. Da fühlt man sich dann einfach viel wohler. Ich Chaot hab übrigens in den letzten 2 Wochen gleich 2 Mal meine Karte vergessen und ohne Probleme habe ich sofort eine Ersatzkarte bekommen. Ja natürlich sollte das selbstverständlich sein, aber wie reagiert wurde ist mir einfach sehr positiv aufgefallen und deshalb muss es irgendwie erwähnt werden.

berries&passion_holmes-Place11

berries&passion_holmes-Place13

Tights – Nike
Oberteil – Nike
Sport-Bh – Adidas
Schuhe – Even & Odd
Jacke – Adidas

berries&passion_holmes-Place9

berries&passion_holmes-Place6

berries&passion_holmes-Place3

berries&passion_holmes-Place2

berries&passion_holmes-Place8

berries&passion_holmes-Place12

berries&passion_holmes-Place10

berries&passion_holmes-Place5

Würde euch auch ein Beitrag mit Übungen interessieren die ich momentan so im Fitnesscenter mache?

Fotocredits:  Danke liebe Sophie fürs Begleiten und Fotos machen. 

Share this story

Kommentare -
  1. Mich würden die Übungen ebenfallss interessieren oder auch ein FMA wenn du dort mal trainieren bist? :) Ich habe nun wegen diesem Post im Internet genauer über das Holmes Place nachgelesen und finde das Studio wirklich sehr ansprechend. Allerdings hab ich nirgends genauere Preisinfos gefunden und das schreckt ein wenig ab! Weißt du wieviel die Mitgliedschaften kosten bei 12 oder 24 Monate Bindung?
    LG Lisa

    1. Hallo Lisa,

      Eine Mitgliedschaft bei uns kostet bei einer Bindung von 24 Monaten 79 Euro monatlich, wenn du nur unseren Club in Hütteldorf nutzen möchtest. Derzeit mit Sommeroffer: Juli + August gratis trainieren!
      Bei 12 monatiger Bindung derzeit ebenfalls 79 Euro und du trainierst den restlichen Juli gratis!

      Gerne kannst du mal auf ein Probetraining bei uns vorbeikommen! Bei Interesse schreib mir unter sarah.mach@holmesplace.com !

      Liebe Grüße
      Sarah

  2. Also mich würden die Übungen sehr interessieren, vor allem weil ich zuhause viel selbst mache. Mit youtube Videos. Vielleicht könntest du ja auch einmal ein Video machen, wenn du Lust hast?
    Außerdem würde mich interessieren, ob du Kurse im Fitnesscenter machts und wenn ja, welche. Danke :)
    (Finde deinen Blog übrigens echt genial!)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.