Das letzte Jahr war ein wirklich aufregendes Jahr mit vielen Höhen und Tiefen, aber eigentlich viel mehr positiven Momenten. Es ist wirklich einiges passiert in diesem Jahr und daher möchte ich noch einmal auf das Jahr 2012 zurückblicken, bevor wir in ein neues, sicher genau so aufregendes Jahr starten. Ich habe so etwas eigentlich noch nie bewusst gemacht (außer das letzte Jahr) und ich finde es echt Klasse das Jahr nocheinmal Revue passieren zu lassen. Was war toll, was möchte man im nächsten Jahr besser machen (dafür sind dann die Vorsätze da) und welche Ereignisse haben das Leben in einer gewissen Weise verändert?  Ein Beitrag mit all meinen Highlights aus dem Jahr 2012.
Im Jänner bin ich endlich in meine erste eigene Wohnung gezogen und habe das Wg – Leben hinter mir gelassen. Ich war nie ein WG Mensch und war echt froh, als ich endlich fündig geworden bin und in meine eigenen 4 Wände ziehen konnte. Mittlerweile wohne ich fast ein Jahr hier und auch mein Freund wohnt nun schon einige Monate offiziell bei mir.  Ein paar Kleinigkeiten gehören noch gemacht, aber einer meiner Vorsätze ist es ja meine Wohnung noch wohnlicher zu machen.

Im Februar habe ich mir dann meine Augen lasern lassen und brauche seit dem keine Brille mehr. Das Lebensgefühl ist gleich ein ganz anderes, wenn man in der Früh aufsteht und scharf sieht. Man muss nicht mehr daran denen, dass man am Abend die Kontaktlinsen rausnehmen muss und und und. Einzig beim Zwiebelschneiden ist es ein Nachteil, weil mir nun auch die Augen tränen, aber es war eine wirklich gute Entscheidung, dass ich es machen hab lassen und ich würde es jederzeit wieder machen. Meinen Bericht dazu findet ihr HIER und HIER.

Im März habe ich beschlossen gemeinsam mit meiner Schwester beim Frauenlauf mitzulaufen und bin dann ein paar Wochen später dem Club der Töchter von Nike beigetreten. Seitdem laufen ich regelmässig und habe im vergangenen Jahr bei einigen Laufevents teilgenommen. Beim gemeinsamen Laufen mit anderen Mädls habe ich gemerkt, dass Laufen wirklich viel Spaß macht und es wirklich viel bringt. Ich bin zu einer richtigen Läuferin mutiert und auch im kommenden Jahr sind einige Läufe geplant.
Ich war dieses Jahr zwar nicht sehr weit weg, aber immerhin in 3 verschiedenen Ländern. Nach einem kurzen Wochenendtrip nach Kroatien in unser Haus, wo viel gelaufen, gekitet und gegessen wurde, ging es Anfang September für eine Woche in die Toskana. In dieser Woche wurde hauptsächlich entspannt und in der Sonne gebruzelt.
Kurzfristig ging es dann im Oktober dank Richard Haderer und TUI nach Mallorca zum TUI Marathon, wo ich den Viertelmarathon (10,5 km) gelaufen bin. Die letzte Reise hat sich dank meinen Blog ergeben und hat mir so einige Türen geöffnet.
Eine ganz tolle Sache dieses Jahr war bzw. ist sicher die Kooperation mit Holmes Place. Ich darf dieses wirklich tolle Fitness Center von November bis Ende Jänner auf HErz und Nieren testen. Sogar eine Ernährungsberaterin und ein Personal Coach wurde mir zur Verfügung gestellt. Diese tolle Sache hat meine Motivation meinen Körper noch mehr in Form zu bringen und mich gesünder zu ernähren noch mehr gesteigert und ich bin ein wirklich großer Fan vom Holmes Place Hütteldorf geworden. Denn es ist ein wirklich schönes Studio mit nettem Personal und tollen Angeboten. Ich fühle mich so wohl dort, dass ich zwischen 4- 5 Mal die Woche vorbeischaue und mich sportlich betätige.

 

 

via
Ich war auch ein paar wirklich tollen Events. Das Highlight war neben der Reise zum TUI Marathon sicherlich das Fashion Camp (Siehe HIER). Es war ein tolles Wochenende mit interessanten Sessions und lustigen Workshops. Ich habe auch ein paar ganz liebe Bloggerinnen dort kennengelernt. Ich freue mich schon aufs nächste Fashion Camp.

Die größte und tollste Sache die in diesem Jahr passiert ist, ist sicher mein neuer Job, der mir wirklich großen Spaß macht. Ich arbeite in einem super netten Team und fühle mich dort echt wohl. Auch das Aufgabengebiet ist genau meins. Von Pressemitteilungen schreiben, redaktionelle Beiträge verfassen, die Social Media Seiten betreuen, bis zum Bloggen – Ein echt spannender abwechslungreicher Job in einem tollen Unternehmen. Ich kann echt sagen, ich hätte es gar nicht besser treffen können.

Und zum Schluss gibt es noch meine liebsten Outfits aus dem Jahr 2012 im Überblick.

 

Mein Jahr war bis auf ein paar traurige Momente richtig toll und ich freue mich schon auf das Jahr 2013 und hoffe, dass es genau so Spitze wird.
Ich bin ja eigentlich kein Silvesterfan und am Liebsten würde ich einfach schlafen gehen. Denn in einer gewissen Weise wird man gezwungen zu feiern. Irgendwie wäre es doch komisch wenn man einfach schlafen geht oder? Aus diesem Grund haben mein Freund und ich dieses Jahr beschlossen ein paar Freunde einzuladen und bei uns zu feiern. Um 0 Uhr werden wir uns dann das tolle Feuerwerk anschauen.

 

Wie werdet ihr den Silvesterabend heute verbringen?

Share this story

Kommentare -
  1. Wirklich schöner Jahresrückblick Nina! Das mit den Augen lasern lassen find ich klasse. Will ich (demnächst) auch machen lassen, hab aber irgendwie noch Schiss davor und muss mich dazu erstmal mental entscheiden. Aber das wäre so ein Punkt auf meiner To Do Lister der irgendwann noch abgearbeitet gehört. :-)

    Und cool, du hast alleine eine BEZAHLBARE Wohnung in Wien gefunden? :-O Also ich guck mich ja auch um, aber um – erstmal alleine – einzuziehen finde ich alles zu teuer… und du wohnst ja auch noch super zentral. Glückspilz! :-)

    Und deine Outfits find ich auch sehr hübsch.

    Alles liebe für 2013 und man sieht sich. (auf dem ein oder anderen Event ;-))

  2. Huh, das mit den Vorsätzen habe ich schon vor einigen Jahren aufgegeben – funktinoiert das meistens nicht so gut und man ist selbst frustriert, lieber kleine/realistische Ziele setzen und diese Step by Step verfolgen :-)
    Funktioniert zumindest für mich besser :-)

    Gutes neues noch, übrigens ;-)

  3. schöner rückblick meine liebe :)
    ich freue mich schon auf die feier heute und der tisch wird heute sicher genauso lecker aussehen wie auf dem einen foto :D

  4. Toller Rückblick! Ich wusste gar nicht, dass du dir die Augen hast lasern lassen. Würd ich ja auch zu gern machen lassen. Kannst du mir sagen, wie teuer die OP war?
    Ich bin selbst kein großer Fan von Silvester, mag dieses krampfhafte Feiern nicht so gern. Am liebsten sind mir da ja Hausparties! Ich wäre heuer am liebsten einfach zuhause geblieben, wir haben nun aber beschlossen, den heutigen Abend mit Freunden auf einer Hütte in der Stmk zu verbringen. Wird auch sicher nett!
    LG Julia

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.