Viele von euch haben mich in den letzten Wochen immer wieder gefragt was für Übungen bzw. Workouts ich zuhause momentan so mache und meistens habe ich drauf immer sehr schwammig geantwortet. Das hatte einen ganz bestimmten Grund und zwar habe ich in den letzten 12 bzw. 13 Wochen den Kayla Itsines Bikini Body Guide 1 gemacht. Schon im letzten Jahr habe ich den Plan vor meinem Afrika Urlaub in Angriff genommen (den Bericht über das erste Monat findet ihr HIER) und nach Woche 8 abgebrochen, da ich krank wurde. Natürlich konnte ich das so nicht auf mir sitzen lassen und habe von vorne begonnen. Doch dieses Mal still und leise und ganz für mich alleine. In den letzten Wochen habe ich nur ab und zu ein Fitnessfoto auf Instagram gepostet und auch hier am Blog sehr wenig davon berichtet, denn ich wollte mir keinen Druck machen und den Plan wirklich für mich durchziehen. Nun bin ich fertig und natürlich möchte ich euch von den letzten Wochen berichten.

berries&passion_Kayla-Itsines1

Woche 1 – 4

Meine ehemalige Arbeitskollegin hat mich angesteckt und motiviert und so habe ich den Kayla Plan nochmals gestartet. Die ersten 4 Wochen waren richtig super, denn das Laufen hat wieder ohne Probleme funktioniert und ich war dank Motivation nicht zu stoppen. In dieser Zeit habe ich wirklich versucht mich an den Plan zuhalten, habe 3 Resistance-Einheiten in der Woche gemacht und war ca. 2-3 Mal laufen (statt Walken da ich das absolut nicht leiden kann). Die Einheiten habe ich nicht immer wie vorgegeben Montag, Mittwoch, Freitag gemacht, sondern wie es sich ausgegangen ist. Im ersten Monat habe ich mich auch sehr brav ernährt und viel gesund gekocht. Schon nach ca. 2 Wochen konnte man die ersten Veränderungen am Körper sehen, auch wenn nur ganz kleine.

berries&passion_Kayla-Itsines2berries&passion_Kayla-Itsines7

Woche 5- 8 

Leider blieb die Motivation nicht ganz so wie im ersten Monat, aber ich habe trotzdem durchgebissen und meine Einheiten durchgezogen. Auch in Woche 5- 8 habe ich mich nicht an den ganz genauen Ablauf gehalten und habe 3 Resistance und 2-3 Laufeinheiten gemacht. Auch wenn im Plan steht man kann mehr 3-4 Mal Laufen gehen, es war einfach zeitlich nicht möglich. Dann hätte ich teilweise morgens und abends Sport machen müssen und die Zeit habe ich einfach nicht. Außerdem musste ich in Woche 6 und 7 an einem Tag 2 Workouts machen, da ich an den anderen Tagen nicht dazugekommen bin. Diese 2 Einheiten habe ich direkt hintereinander gemacht und das war ziemlich heavy muss ich sagen. Im Plan steht zwar, dass man es so nicht machen soll. aber es ist besser ich mache zwei hintereinander als, dass ich eine Einheit ganz auslasse. In Woche 8 war ich leider nicht so fit und mich hat eine Erkältung erwischt (wie beim ersten Mal) und da ich nicht komplett flach liegen wollte, habe ich ein paar Tage Pause eingelegt und statt 1 Woche 2 für diese Woche gebraucht. Ich hatte mir schon überlegt von vorne zu beginnen, aber wenn man das immer macht wenn man krank wird dann bekommt man den Plan wahrscheinlich nie fertig. Also habe ich einfach weitergemacht. Nach diesem Monat konnte man weitere Veränderungen sehen, vor allem im Bereich Oberschenkeln und Po und das hat mich auch wieder sehr motiviert.

berries&passion_Kayla-Itsines4

Woche 9-12 

Die letzten 4 Wochen waren die härtesten muss ich ganz ehrlich zu geben. Es war mein erster Monat als Selbstständige, in dem ich ziemlich viel unterwegs und auch auf Urlaub war.  Außerdem war es gar nicht so einfach wieder in die Routine zu finden nachdem ich ja knapp 1 Woche ausgesetzt hatte. Wenn man so viel um die Ohren hat, ist es gar nicht so leicht die Sporteinheiten irgendwo dazwischen zu quetschen. Auch in den letzten Wochen habe ich oft 2 Einheiten hintereinander an einem Tag gemacht, denn anders war es einfach nicht möglich. Die Laufeinheiten wurden in dieser Zeit statt mehr leider weniger, aber ich bin froh dass ich es wenigstens 1 bis 2 Mal in meine Laufschuhe geschafft habe. Die kurzen HIT-Einheiten habe ich übrigens komplett weggelassen, ging sich zeitlich einfach nicht aus. In dieser Zeit waren sehr viele Events und ja eben auch mein Griechenlandurlaub und so wurde auch viel gegessen. Daher konnte man in den letzten Wochen eher weniger Fortschritte sehen, denn im Urlaub mache ich mir über gesunde Ernährung etc. keine Gedanken und genieße einfach. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich zwar immer meine Sportsachen mitnehmen wenn ich verreise, aber sie nur sehr selten wirklich nutze. Wie macht ihr das, wie motiviert ihr euch zum Sport, wenn ihr unterwegs oder auf Urlaubs seid. Ich war übrigens ziemlich froh und auch stolz als ich die letzte Trainingseinheit hinter mich gebracht hatte. 12 anstrengende Wochen Kayla waren geschafft.

berries&passion_Kayla-Itsines8

berries&passion_Kayla-Itsines3Im großen und ganzen bin ich aber ganz zufrieden mit der Veränderung (nein es gibt hier keine vorher-nachher Fotos) auch wenn sicher mehr gegangen wäre, wenn ich disziplinierter trainiert hätte.  Der Kayla Plan ist wirklich spitze und für Leute die gerne zuhause trainieren und das Fitnesscenter meiden echt perfekt. Jedoch hat er es in sich und ich weiß nicht ob er wirklich für Sportanfänger geeignet ist. Also jeder der vorher noch gar keinen oder kaum Sport gemacht hat, sollte vielleicht langsam anfangen und das erste Monat eventuell ein zweites Mal wiederholen, damit man sich an diese intensiven Einheiten gewöhnt. Gibt es hier jemanden der den Plan als Sportanfänger gemacht hat, dann hinterlasst doch ein Kommentar das würde mich wirklich interessieren wie es euch ergangen ist.
Ich betreibe ja doch realtiv viel Sport und teilweise war es mir echt zu viel, wobei ich dann Übungen wie z.B. die Liegestütz vereinfacht durchgeführt oder kurze Pausen eingelegt habe. Außerdem muss ich ehrlich sagen, dass ich es etwas komisch finden, dass ich sowohl bei Versuch 1 im letzten Jahr also auch bei Versuch 2 nach der 8. Woche krank geworden bin und das kann doch kein Zufall sein, oder? Auch eine Freundin hat mir erzählt, dass sie krank geworden ist nach der Halbzeit. Natürlich heißt das nicht, dass das jetzt jedem passiert und der Plan deswegen schlecht ist, aber mein Körper hat zweimal geschrien und um Pause gebeten. Deshalb ist es wichtig, dass man auf seinen Körper hört und die Zeichen richtig deutet. Ist doch total egal, wenn man länger braucht. Also im großen und ganzen bin ich ein Fan von diesem Programm, auch wenn ich finde dass es in Woche 8-12 echt zu viele Einheiten insgesamt sind und man müsste wirklich 2 Mal am Tag Sport machen wenn man sich ganz genau daran hält.

berries&passion_Kayla-Itsines5

Ich habe nun knapp 1 Woche Pause gemacht und meinen Körper ein bisschen eine Pause gegönnt und starte heute wieder durch. Da ich meine Laufschuhe mittlerweile schon ziemlich lange habe, durfte heute ein neues Paar Nikes bei mir einziehen und die müssen natürlich gleich getestet werden. Laufen soll wieder eine größere Bedeutung in meinem Trainingsplan bekommen und deshalb geht es heute gleich mal los. Ich hoffe dass der Regen noch nachlässt, denn momentan schüttet es extrem und da ist laufen nicht so lustig.Sonst bin ich noch ein bisschen unschlüssig ob ich vielleicht mit dem Bikini Body Guide 2 beginnen oder mich wieder mehr aufs Fitnesscenter konzentrieren soll. Vielleicht wird es auch einfach eine Kombination, mal schauen. Es geht auf jeden Fall wieder sportlich weiter und wird auch auf Snapchat (@berries_passion) und Instagram wieder mehr Updates geben, jetzt wo ich keine Geheimnisse vor euch habe.

berries&passion_Kayla-Itsines6

Hat wer von euch die 12 Wochen durchgezogen bzw. vielleicht sogar Plan 2 schon gemacht? Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen mit Kayla freuen.

Share this story

Kommentare -
    1. Also ich hab keine Diät gehalten :) aber ich halt auch nicht so viel von Diäten :) Alles mit Maß und Ziel ist meine Devise

  1. RESPEKT und herzlichen Glückwunsch, dass du dich noch einmal aufraffen konntest, um den Plan komplett durchzuziehen. Ich bin ein riesiger Fan von Kaylas Guides und konnte sie auch super in meinen Alltag integrieren, obwohl ich mit Job und Uni einiges um die Ohren habe. Ich habe BBG 1.0 bereits einmal absolviert und bin gerade in meiner zweiten Runde (Woche 5), weil es mir so verdammt viel Spaß macht (https://instagram.com/fit.veganista/ – falls dich die Erfolge interessieren). Werde danach auf jeden Fall mit BBG 2.0 weitermachen und habe gehört, dass es dort mehr um Kraft (und weniger um den Cardio-Aspekt) geht.

    BBG ist das erste Sportprogramm, das ich wirklich konsequent durchziehen kann, was vermutlich zum großen Teil an der großartigen Community (auf IG und Facebook) liegt. Ich habe auch schon einige in meinem Freundeskreis mit meiner Motivation angesteckt, weil die natürlich hautnah meine Erfolge miterleben. :)

  2. Hi,
    ich habe den Plan auch durchgezogen im letzten Sommer.. die Resultate waren wirklich spitze. Ich betone waren, denn wenn man mit dem Plan fertig ist und wieder normal Sport macht sind die leider schnell wieder weg. Ich bin schon sehr sportlich und auch vor dem Plan waren 2-3 Mal die Sporteinheiten fällig :-D aber Dauerhaft dieses Pensum zu halten ist mir zum einen unmöglich von der Zeit her und es ist es mir auch nicht Wert, dafür so viele andere Dinge nach hinten zu schieben. In der Zeit während des Plans habe ich mir versucht an den Sporttagen nichts vorzunehmen und auch Freunden und Familie abgesagt. Das kann man vielleicht mal 12 Wochen machen aber sicher kein Leben lang.

    Schöne Grüße FrauS.

  3. Ich finde es sehr toll von dir, dass du es durchgezogen hast. Ich folge Kayla auf Instagram und wollte immer schon wissen, wie dieser Plan wirklich ist.
    Liebe Grüße Julia

  4. Hey Nina! Wirklich ein sehr toller und inspirierender Beitrag!
    Falls ihr Lust auf tolle Tipps und Tricks aus den Bereichen Beauty, Ernährung und Fitness habt, mit denen ihr Euren Sommer genießen könnt, dann besucht doch mal unsere Seite und ladet euch den neuen BIKINI SUMMER GUIDE kostenlos runter!

    JETZT kostenlos unter: http://www.bikini.teatox.de

  5. Also ich bin ja ein großer Fan von Tracy Anderson und ihren Complete Body Workouts… Lassen sich super in den Alltag integrieren und ich hatte tatsächlich schon nach 5-6 Wochen deutlich straffere Schenkel (meine Problemzone) und 3 Kilo weniger. Was ich bei ihr mag, ist, dass man nicht so ein Muskelpaket wird, sondern einfach viel schlanker und definierter aussieht. Tracy war ja auch vor einiger Zeit echt angesagt, jetzt ist es halt Kayla, wahrscheinlich ist es in einem Jahr wieder jemand anders… :)

  6. Herzlichen Glückwunsch!
    Ich bin ja ein erklärter Kayla Fan und bin schwer begeistert von den Plänen. Ich hab BBG 1.0 und 2.0. gemacht und mache gerade die zweite Runde BBG 1 (Woche 12 startet heute) . Werde aber dieses Mal nochmal BBG 1 machen und dann wieder BBG 2. https://instagram.com/sandy_shapeup/
    Ich mag die Pläne so gerne weil mir einfach nie landweilig wird. Und ich höre da ganz genau auf meinen Körper; manchmal gehts einfach nicht und dann breche ich ein Workout auch manchmal ab. Ich sehe zwar immer die Erfolge, bin mir aber dessen bewusst, dass mehr gehen könnte wenn ich ihn zu 100% durchziehen würde.
    Also man muss sowieso allen Mädels größten Respekt aussprechen die KAyla auch nur ansatzweise durchziehen.
    Peace :-*

  7. Hey! Super interessanter Post :) kann dich da total verstehen, dass du es lieber für dich “ruhig” machen möchtest als die ganze Zeit Druck zu haben. Man sollte sich immer wieder motivieren auch wenn es mal Rückschläge gibt (was du ja auch gemeistert hast :)) zu der Frage “Sport im Urlaub” kann ich nur sagen, dass WENN ich Sport in meinen Urlaub integrieren möchte (wenn es z.B kein Fitnesscenter gibt in meinem Hotel…was es auch meistens nicht gegeben hat bei mir) versuche ich etwas früher aufzustehen und am Stand/See laufen zu gehen, denn das ist ja eine ganz andere Atmosphäre als in Wien und das motiviert mich dann eigentlich ganz schnell :) und sonst würde ich sagen…statt im Pool zu chillen vielleicht 10-20 Bahnen zu sc hwimmen. Und danach hat man nicht ganz so viele Schuldgefühle wenn man das leckere Essen genießt :)
    glg

    http://julesn.blogspot.co.at/

  8. Hey =)
    Ich folge Kayla auf Instagram und habe mich immer gefragt, ob es jemand hier so gibt der es mit macht. Wenn ich dich so anschauen freue ich mich, dass du es für deine Fitness machst und nicht um abzunehmen. Denn wo willst du denn noch abnehmen? :D
    Ich bin im Fitnessstudio und werde doch auch eher bleiben, dort bin ich motivierter als zu Hause…. und wenn du auch so ein bisschen skeptisch bist… Krank sein ist nicht toll. Und vor allem wenn es mehrere Leute gibt die dadurch krank werden, sollte man das vielleicht noch einmal überdenken.
    LG Cörnchen

  9. Hallo Nina,
    ich fand dass Kayla-Programm eigentlich auch sehr gut. Ich mache insgesamt sehr viel Sport und auch regelmäßig (4-5 mal pro Woche). Hab mir durch das Kayla-Programm aber leider die Ellenbogen-Sehne kaputt gemacht. Sehe die Intensität der Übungen und die Häufigkeit also inzwischen eher kritisch, insb, ohne fachkundige Kontrolle
    LG Britta

  10. wow, die Resultate können sich aber sehen lassen!
    ich finde das Gefühl sportlichen Fortschritt zu merken einfach klasse! ich habe Anfang des Jahres in Nepal mit dem Yoga begonnen und zurück in Deutschland weitergemacht … und es wird immer, immer besser. kein Stillstand, man hört nie auf daran zu wachsen :)

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  11. Danke für das ausführliche Feedback! Ich überlege schon länger mir den Plan zu holen aber ich glaube ich lasse es erstmal und trainiere so an meiner Kondition und Sportlichkeit weiter. Wird wohl erstmal nichts für mich sein, wenn Du das schon als echt heavy bezeichnest! Vielen, vielen Dank dafür!

    Ann Cathrin xx

  12. Schöner Beitrag! Mit Kaylas Programm habe ich noch keine Erfahrung. Ich mache immer workouts von tone it up, blogilates und xhit daily. Bei tone it up gibts auch eine weekly schedule, an der man sich orientieren kann.

  13. Ich habe den Kayla Itsines plan einmal bis Woche 10 durchgezogen um meine in Amerika zugenommen Kilos runter zu bekommen. Hat auch geklappt aber das liegt natürlich auch viel im Zusammenhang mit der Ernährung, da ich dort erst begonnen habe mich wirklich gesund zu ernähren. Möchte es bald aber noch mal versuchen und dann bis Woche 12 und auch auf eine Vegane Ernährung umsteigen also bin schon ganz gespannt :)

    Liebe Grüße!
    Mein Lifestyle- und Reiseblog: http://in-genue.blogspot.de

  14. Ich habe Kaylas Plan jetzt glaube ich an die sieben oder acht Mal angefangen und wieder abgebrochen, höher als die achte Woche bin ich nie gekommen, weil die Workouts irgendwann einfach zu schwer für mich wurden. Ich bewundere jeden der den Plan komplett mit allen vorgeschriebenen Einheiten schafft, aber mir war es zwischen Job, Schule (ich habe gerade mein Abi gemacht) und Freizeit teilweise einfach zu viel. Und dann war ich auch noch lange Zeit ziemlich krank (Grippe -.-).
    Irgendwann habe ich dann nur noch Resistance gemacht, da ich zur Schule jeden Tag mit dem Fahrrad gefahren bin und habe das walken weggelassen. Aber selbst dann kam ich gerade bei Armen & Bauch nicht mit und das hat demotiviert. Ich habe dann auch den Spaß verloren und mich entschieden aufzuhören. Nun fange ich wieder an zu laufen und mache die Workouts von Rebecca Louise auf YouTube, die ich dir wirklich empfehlen kann. Zwischendrin sind dann auch kleine HIIT-Workouts von wayofgray auf Instagram mit dabei :) Und nach meinem Umzug nach Amsterdam im August fange im Fitnessstudio an zu trainieren :) Keine Frage, Kaylas Plan ist gut und man kann damit gute Ergebnisse erzielen, aber es ist eben nicht für jede perfekt :) Meinen vollsten Respekt dafür, dass du ihn geschafft hast, hast du auf jeden Fall!

    Liebe Grüße aus dem ebenfalls regnerischen Deutschland,
    Cara

  15. Respekt Nina und herzlichen Glückwunsch, dass du das durchgezogen hast. :) Ich hab damals bei Woche 9 oder so aufgehört. Mich würde ja interessieren wie es dir mit der Zeit gegangen ist? Teilweise hätt ich die Übungen in den ersten Wochen mehr als 2x in den 7 Minuten machen können..
    Liebe Grüße
    Kathi

  16. Nina! Irre, bei mir war das ja genauso! Das erste & zweite Mal bin ich in Woche 8 krank geworden – das ist ja komplett verrückt. Ich habe ihn ja vor ein paar Wochen dann aber auch komplett beendet, jetzt lag ich letzte Woche flach, nachdem ich 2 Wochen Unibedingt nach den 12 Wochen Pause gemacht habe und kurz vorm krank werden in der Woche mit BBG 2.0 angefangen hatte. Aber ich habe auch ein Kitakind, dass alles nachhause schleppt – irgendwann trifft es einen dann. Aber lustig… Und trotzdem: der beste Plan den ich je gemacht habe!

  17. Hallo, Nina! Toller Blog-Post und Respekt, dass du alle Wochen durchgezogen hast. Was ich dir eigentlich sagen wollte, ist, dass auch ich ca. bei Woche 7-8 richtig krank geworden bin, sodass ich den BBG sogar abgebrochen habe, weil ich fast 2 Wochen krank im Bett lag. Ich bin total der Fan von Kaylas Plan, aber schon seeehr seltsam, dass auch du und deine Freundin mitten im Plan krank geworden seid.
    Danke, dass du deine Erfahrungen in einem toll geschriebenen Blog zusammengefasst hast.
    Immer weiter so! Du bist echt eine wahnsinnige Motivation! :)
    Einen schönen Abend noch und alles Liebe,
    Eva x

  18. Toll das du es noch einmal probiert und durchgezogen hast!! Motivation ist alles ;-) Ich habe den BBG 1 auch mit einer Freundin erfolgreich absolviert. Wir waren am Ende einfach nur stolz das wir es durchgezogen haben, auch wenn wir ca. 14 Wochen gebraucht haben, weil wir nicht in jeder Woche die 3 Einheiten geschafft haben. Man muss ja doch sein ganzen Tagesplan nach dem Sport richten… aber es hat Spaß gemacht und im Herbst wollen wir es noch einmal durchziehen! :-)
    Ich finde Kaylas Übungen super und man lernt recht viel. Auch wenn man nicht den BBG macht, kann man sich doch viele Übungen abschauen.

    Danke das du deine Erfahrungen mit uns teilst und für deinen tollen Beitrag! :-) wirklich interessant zu wissen wie du es findest und ich muss sagen das ich es auch so sehe!!
    Viele Grüße aus Berlin, Julie

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.