Endlich Freitag, Endlich Wochenende! Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich auf die zwei freien Tage freue. Auch wenn meine To Do Liste hundert Seiten lang ist und ich wahrscheinlich kaum Zeit zum Entspannen haben werde. Trotzdem ist das Wochenende einfach der schönste Teil der Woche. Da ich in der nächsten Zeit gleich 3 Mal in den Flieger steige (yeah), versuche ich für den Blog so einiges vorzubereiten. Fotos schießen, Texte schreiben und Videos schneiden – Stress Pur kann ich euch sagen, aber ich kann mich nicht beklagen es macht mir Spaß und es tut sich viel, außerdem habe ich es mir ja selber ausgesucht. Deshalb ist Raunzen an dieser Stelle verboten. Eigentlich möchte ich den heutigen Beitrag nutzen, um euch ein paar Instagram Schnappschüsse der letzten Wochen zu zeigen und auch ein paar Dinge loswerden, die mich in letzter Zeit ziemlich beschäftigt haben. 10903222_1598102760420061_188582802_n

YouTube

Ich bin immer wieder aufs Neue, über die vielen positiven und lieben Kommentare zu meinen YouTube Videos überwältigt. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass meine Videos mit Geschwafel so gut bei euch ankommen. Es macht mir auch unheimlich viel Spaß und am Liebsten würde ich viel öfters neue Videos drehen und hochladen. An dieser Stelle möchte ich Danke sagen. Danke an alle da draußen die meinen Blog lesen und meine Videos schauen, danke dass ihr mich mit euren Kommentaren immer wieder aufs neue zum Lächeln bringt und mich ermutigt und in gewisser Weise auch unterstützt. Das bestärkt mich nur noch mehr, dass es der richtige Weg ist und ich doch ein paar Dinge ganz gut kann :)  Das nächste Video, Teil zwei meiner Safari ist übrigens bereits in Arbeit und wenn alles gut geht, ist es rechtzeitig für den Video-Sonntag, samt ausführlichen Bericht fertig. 10932646_779079808845200_1764417560_n

Gutes Essen

Krapfen sind so etwas Gutes und Essen ist überhaupt etwas Schönes. Mehr gibts dazu auch gar nicht zu sagen. Ich finde es gibt nichts schöneres als einen netten Abend mit der Familie oder Freunden bei einem leckeren Essen und guten Gesprächen zu verbringen. Wie sagt man so schön, Durchs Essen kommen die Leute zam. 10919276_1010718222290194_69048199_n

negative Gedanken

Der Tag kann noch so schlecht sein. Ein Bund frische Blumen (und was gutes zu Essen) und schon ist (fast) alles vergessen. Ich frag mich immer wieso wir Menschen uns das Leben selber oft so schwer machen müssen. Da läuft es mal richtig richtig gut und man freut sich über die vielen schönen Dinge und dann entdeckt man etwas, dass nicht so toll ist und dass die Laune gleich wieder trübt. Oft ist es wirklich ein Auf und Ab, mal könnte man Bäume ausreißen und dann möchte man sich wieder nur unter der Decke verkriechen und nie wieder rauskommen. Wieso muss das immer so sein? Viele Dinge nehme ich mir womöglich auch zu sehr zu Herzen und mache mir zu viele Gedanken darüber, obwohl es nicht sein muss. Wieso tu ich mir so schlecht beim Ausblenden von schlechten Sachen? Ich versuche mittlerweile wirklich oft mir über viele Dinge nicht mehr so viele Gedanken zu machen und einfach die positiven Seiten des Lebens zu sehen und es zu genießen, aber irgendwie erwische ich mich trotzdem ziemlich oft dabei, wie ich der negativen Nina wieder die Oberhand überlasse. Schluss damit!1538532_749395258489988_1780286802_n

Grüne Smoothies

Die 30 Tage Grüne Smoothie Challenge läuft richtig gut und ich habe bis jetzt wirklich jeden Tag einen getrunken, auch wenn ich mich nicht zu 100% an die Rezepte gehalten habe. Solange genug Grünzeug drinnen ist, macht das ja nichts. Eine Kostensache ist das ganze aber schon. Ich hab in den letzten Wochen so viel frischen Spinat und Obst gekauft, das ist echt unglaublich. Vor allem wenn man dann auch noch zu Zweit ist, kommt da einiges zusammen. Doch bald sind die 30 Tage wieder um und dann werde ich nur ab und zu einen Grünen Smoothie gönnen und nicht mehr jeden Tag, auch wenns mir richtig gut schmeckt. Mehr dazu aber in einem Extra-Beitrag.10958332_1536976513232504_183492674_n

Snowboarden

Nach 3 Jahren bin ich vergangenes Wochenende endlich wieder am Snowboard gestanden und es war, als hätte ich nie eine Pause gemacht. Es hat mir so unheimlich viel Spaß gemacht, dass ich überlege vielleicht auch mal wieder Urlaub im Schnee zu machen, auch wenn ich das Meer bevorzuge. Wir hatten auch riesen Glück mit dem Wetter, relativ guten Schnee (leider kein Powder) und Sonnenschein. Es hätte wirklich nicht besser laufen können. Ich freu mich schon, wenn ich das nächste Mal das Brett anschnallen kann. 10919613_404691319693265_8674346_n

Wo ist die Zeit hin?

Wer schenkt mir ein bisschen Zeit? Mein Kalender ist so voll und die To Do Listen so lang, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll. Irgendwie rennt die Zeit auch unglaublich. Ich mein Hallo es ist schon wieder Ende Februar. Kann mir wer sagen wo der letzte Monat hin ist? Irgendwie habe ich das Gefühl, umso älter man wird umso schneller vergeht die Zeit.  Als Kind kommt einem alles so lange vor und jetzt? Schwupps und der Tag ist schon fast wieder um.

10946542_1409752309323687_1554094696_nNeider

Wieso kann man anderen Menschen nicht einfach mal etwas gönnen? Wieso muss es immer so viele Neider geben? Muss man fremden Menschen wirklich Dinge aus unerklärlichen Gründen vermiesen? Fühlt man sich dann besser? Ich werde es nie verstehen und ich glaub ich will es auch nicht verstehen. Solche Leute wird es wohl immer geben und am besten macht man sich einfach nicht so viele Gedanken darüber und zieht weiterhin sein Ding durch. Wenn man dir Steine in den Weg legt, dann baue dir daraus eine Treppe. Und mit jeder einzelnen Stufe mehr, stehst du dann etwas höher über den Dingen. 10946209_887905344574678_1178720495_n

Es lebe der Sport

Der regelmässige Sport tut mir momentan richtig gut. Ich bin nicht mehr so unausgelastet und hab beim Sport wirklich Zeit meinen Kopf frei zu bekommen. Es macht mir auch wieder richtig viel Spaß, vor allem jetzt wo ich mir nicht wirklich einen Druck mache. Bikram Yoga ist wirklich ganz toll, denn ich habe in den letzten Wochen gelernt, in diesen 90 Minuten komplett abzuschalten und zu entspannen. Auch wenn es richtig anstrengend ist, kann ich dort wirklich gut zur Ruhe kommen und mich voll und ganz auf mich konzentrieren. Mal schauen vielleicht mach ich ja weiter nach den 30 Tagen. 10979700_926151250737273_765188486_n

Travel The World

Reisen ist so etwas Schönes und ich bin wirklich froh darüber, dass ich die Möglichkeit habe so viel von der Welt zu sehen. Es ist nicht selbstverständlich und deshalb muss man auch jede Sekunde genießen. Reisen ist wirklich so eine Sache die will ich nie wieder missen möchten. Ich würde dafür sogar aufs Shoppen verzichten. Auch wenn es manchmal z.B. nur ein Wochenende in Linz bei Freunden ist, das Reisen erweitert schon sehr den eigenen Horizont. Außerdem freut man sich dann trotzdem irdgendwie wieder aufs Nachhausekommen. Ich beneide übrigens meine kleine Schwester extrem, die ist nämlich gerade für ein halbes Jahr am anderen Ende der Welt in Melbourne. 1597836_837749486290205_113168171_n

So das wars auch schon mit meinen vielen Gedanken. Ja momentan geht es ziemlich zu in meinem Kopf und ich dachte mir, niederschreiben ist am besten und befreit. In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende & Happy Thoughts!

Share this story

Kommentare -
  1. Oh ja…das mit dem zu vielen Denken kenn ich auch sehr gut..! Leider kann man manchmal seinen Kopf einfach nicht abschalten und die Gedanken spielen verrückt. Ich versuch dann auch, immer erstmal tief durchzuatmen und an was Schönes zu denken. Aber ich glaub, bei sowas kann man nie aufhören, an sich zu arbeiten :)

  2. da kann ich dich gut verstehen! für meine 4-wöchige Reise nach Nepal habe ich auch einige Arbeit in die Blog-Vorbereitung stecken müssen … aber es ist auch ein so gutes Gefühl, am Ende alles fertig zu haben und, dass man weiß, es geht weiter!
    ich habe mir übrigens für dieses Jahr vorgenommen Snowboarden zu lernen – das Surfen klappt ganz gut … ich hab aber noch nie auf Skiern gestanden ;)

    und darf ich fragen, wo das super-süße Shirt mit dem Melonenviertelchen drauf her ist?

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    1. Oh cool, wenn du am Surfbrett gut stehst wird auch das Boarden kein Problem :) Wirst sehen.
      Das habe ich in Kapstadt bei Cotton On gekauft und das gibt es bei uns leider nicht :/

      Liebe Grüße
      Nina

  3. Liebe Nina,
    du hast einmal erwähnt, dass du (fast) keinen Zucker ist. Magst du da vielleicht einmal einen Beitrag drüber schreiben? Also ob das bei dir einen bestimmten Grund hatte, ob du da eine radikale Umstellung gemacht hast oder das eher schleichend war, wie es dir damit geht, ob du sonst andere Süßungsmittel verwendest (Honig, Birkenzucker, Süßstoff), etc.?
    Das würde mich wirklich sehr freuen und ich bedanke mich schon im Vorhinein!

    Liebe Grüße,
    Annika

    1. Hallo annika,

      Ich kann das gern mal in einem Video beantworten, aber es steckt nicht viel dahinter. Also ich hab’s mir einfach abgewöhnt weil Zucker halt nicht wirklich gesund ist und ich es auch nicht so mag :). Süßigkeiten ess ich eigentlich kaum, hab ich aber auch nie :) Wenn ich mal was süße dann verwende ich Honig :)

      1. Liebe Nina,
        danke für deine schnelle Antwort! Ich bin immer schon so daran gewöhnt gewesen, dass alles süß ist, dass mir mein Süßigkeitenkonsum mittlerweile echt schon ungesund erscheint und jetzt probier ich’s mal ganz ohne Zucker und da sind Vorbilder gefragt :-)

  4. Ein schöner Beitrag und auch mal etwas anderes :) Ich finde auch, dass die Zeit so unglaublich schnell verfliegt! Ich habe immer darauf gewartet, dass ich ausziehe und studiere und jetzt bin ich bald schon im 2. Semester. Das ist irgendwie alles so unwirklich…Und um die Semesterferien voll auszunutzen, reise ich natürlich auch :)

    Liebe Grüße,
    Vita

  5. Solche persönlichen Beiträge sind immer toll! Vor allem finde ich mich in ziemlich vielen deiner Gedanken ein Stück weit wieder – das Snowboardfahren habe ich zum Beispiel auch wahnsinnig vermisst! :)
    Und was die Neider angeht – die wird es immer geben und es hat glaube ich einfach keinen Sinn, sich da zu viele Gedanken drüber zu machen!

  6. Liebe Nina,
    toller Beitrag. Es stimmt wirklich das die Zeit immer schneller verrinnt. Lass die Neider Neider sein. Jeder der Neid hat, ist doch nur mit sich selbst nicht zufrieden, weil er nicht schafft, was du schaffst. Du kannst echt stolz auf dich und deinen Blog sein. Dein Blog ist einer meiner Lieblingsblogs:-)
    Liebe Grüße
    Manuela

  7. Ich liebe solche persönlichen Blogpost, in denen man mehr über die Person hinter dem Blog erfährt. Ich muss dir leider zustimmer, dass je älter man wird, die Zeit unheimlich rasst. In zwei Wochen geht es auch für mich ab in den Flieger und wenn ich wieder komme haben wir es Ende März. Ende März? Was war mit Januar und Februar?

    Liebe Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.