Gestern fand zum 25 Mal der Österreichische Frauenlauf in Wien statt und wie ihr wisst, bin auch ich bei diesem tollen Event dabei gewesen.  30.100 Frauen versammelten sich beim Praterstadion und liefen so schnell ihre Beine sie trugen. Ich lief mit einigen anderen Club der Töchter Mädls die 10 km Distanz. Es war so eine tolle Stimmung und ich finde es einfach total faszinierend, wieviele Frauen sich zu diesem riesigen Laufevent versammelt haben. Das Wetter war zum Laufen leider nicht wirklich ideal, denn es war extrem heiß. Ich war die ersten 8km sehr gut in der Zeit, doch die letzten Kilometer in der prallen Sonne, waren dann doch zu viel für mich. Doch ich kämpfte mich bis ins Ziel und mit einer Zeit von 1 Stunde und 1 Minute, kann ich sehr stolz auf mich sein. Denn immerhin laufe ich auch erst seit knapp 2 Monaten. Mein Ziel von 60 Minuten habe ich zwar nicht ganz erreicht, aber ich glaube auch, dass ich mir für den Anfang mein Ziel auch ein wenig zu hoch gesteckt habe. Nächstes Jahr bin ich auf alle Fälle wieder am Start und da muss dann eine Zeit unter 1 Stunde drinnen sein.
 Auch meine Schwester ist beim Frauenlauf mitgelaufen.
Im Ziel sah ich nicht mehr so fit aus. Die Hitze hat mir sehr zu schaffen gemacht.
Meine Schwester und ich. Erleichtert dass der Lauf vorbei ist
Ohne dem Club der Töchter ( Hier & Hier & Hier davon berichtet) hätte ich diese Strecke und vorallem in dieser Zeit nie geschafft. Die Lauftreffs sind sehr motivierend und in der Gruppe laufen macht doch einfach viel mehr Spaß. Meine Motivation ist noch immer sehr groß und ich werde sicher fleißig weiterlaufen. Denn die nächsten Ziele sind schon gesetzt und die nächsten Läufe in Planung.

Share this story

Kommentare -
Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.