In der kalten Jahreszeit bevorzuge ich eigentlich ein warmes Frühstück, denn ich finde man startet so viel besser in den Tag und friert auch weniger. Damit ich aber nicht jeden Tag Porridge esse, wurde nun Zeit mal wieder etwas neues auszuprobieren. Ziemlich lange sind Low Carb Pancakes schon in aller Munde, doch irgendwie habe ich sie noch nie so ganz selber (ohne Mischung) ausprobiert. Das sollte sich nun aber endlich ändern, denn so schwer ist das ganze wirklich nicht und sie schmecken auch noch richtig gut und kommen ganz ohne Mehl aus. Passend zum Herbst habe ich sie mit Zimt verfeinert und Äpfeln angerichtet – einfach perfekt für die kalte Jahreszeit und irgendwie kommt da schon ein bisschen eine weihnachtliche Stimmung auf.
berriespassion_pancakes1

Zutaten: (ca. 10 Pancakes)

für den Teig: 
– 2 reife Banane
– 3 Eier
– 1 Apfel
– 1 EL Honig
– 1 TL Zimt
– Kokosöl zum anbraten
zum Garnieren: 
– 2 Äpfel
– 100 ml Wasser
– 1-2 Tl Zimt
– 2 EL Honig

berriespassion_pancakes2

Zubereitung:

– Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken oder mit den Pürrierstab zu einem Brei verarbeiten
– Den Apfel schälen und reiben
– Den Obst Brei nun mit 1 TL Zimt und einem EL Honig würzen und mit den Eiern zu einem Brei verarbeiten
– Für die Garnitur die Äpfel schälen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden.
– Mit etwas Wasser, 1 EL Honig und dem Zimt in einem Topf geben und ca. 5-10 Minute köcheln lassen.
– In der Zwischenzeit etwas Kokosöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und 1 bis 2 Löffel Teig in die Pfanne geben.
– Damit die Pfannkuchen nicht zu dunkel werden, die Flamme ganz klein drehen und einen Deckel oben drauf geben. Jede Seite ca. für 1-2 Minuten goldbraun backen.
– Die Pfannkuchen gemeinsam mit den Äpfel anrichten und für die Süßen unter euch kann man noch einen EL Honig über das ganze geben. 

berriespassion_pancakes3

Share this story

Kommentare -
  1. Panckaes gehören für mich sowas von zum Herbst dazu! Mit Äpfeln, Bananen, Zimt – so gut! Man kann sie einfach jedes mal anders zubereiten. Ich bleibe lieber doch bei klassischen, nicht-low-carb-pancakes :)

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

  2. Wow, die hören sich ja richtig toll an und sehen auch super lecker aus, leider gelingen mir solche Pancakes ohne Mehl kaum und am Ende wird es eher zum Kaiserschmarren, aber geschmacklich sind die immer gut, hihi. ;) Auf jeden Fall werde ich aber auch dein Rezept ausprobieren und vielleicht gelingt es ja dieses Mal! Und ja, da muss ich zustimmen, die Teller sind richtig schön!!!
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  3. jetzt wo es immer kälter wird bevorzuge ich auch ein warmes Frühstück. man hat automatisch ein gewborgenes wohliges Gefühl und das ist so viel schöner, wenn es draußen nass und kalt ist :)
    dein Pancake-Rezept finde ich da richtig toll und eine schöne Abwechslung zum immer gleichen Porridge am Morgen ;)

    die Teller finde ich auch super schön – wo hast die denn gekauft liebe Nina???
    die liebsten Grüße,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.