Nach einer halben Ewigkeit habe ich mich mal wieder in die Küche begeben und etwas gekocht. Die letzten Wochen hatte ich so gar keine Muse neue Rezepte auszuprobieren. Was aber wahrscheinlich auch mit dem Zeitmangel zu tun gehabt hat.  Gestern habe ich mir dir Zeit aber wieder genommen und ein Gericht ausprobiert das ich schon so lange machen wollte und zwar gefüllte Süßkartoffeln. Da ich mir aber anfangs nicht ganz sicher war mit was ich sie eigentlich füllen mag, habe ich mich ein bisschen auf Pinterest umgesehen. Dort habe ich dann das Rezept von Abitious Kitchen entdeckt und mir gedacht, dass Bohnen gar keine so schlechte Idee sind. Die esse ich momentan sowieso unheimlich gerne. Also ging es ab in den Supermarkt und natürlich wie kann es anders sein bin ich mit viel zu viel wieder zuhause angekommen. Dieses Gericht braucht zwar ein bisschen mehr Zeit als sonst, weil die Süßkartoffeln vorher ziemlich lang in den Ofen müssen, aber viel Aufwand ist es eigentlich nicht. Das warten zahlt sich aber auf jeden Fall aus, denn die gefüllte Süßkartoffel ist so unheimlich gut geworden und gesund ist das Rezept auch noch.

berries&passion1

ZUTATEN (für 2 Personen)

– 2 Süßkartoffeln
– 1/2 Avocado
– eine handvoll Salat (ich hab Ruccola und Babyspinat genommen)
– 1 kleiner Paprika
– 1/2 Dose Käferbohnen (gekocht)
– 1 Limette
– 1/2 TL Cumin
– Chilisalz
– 1 EL Olivenöl
– 1 Frühlingszwiebel
– 1-2 EL Tomatenmark
–  200 g griechisches Joghurt
– Kresse

berries&passion2

 

ZUBEREITUNG

– Das Rohr auf 180 Grad vorheizen und ein Blech mit Backpapier vorbereiten
– Die Süßkartoffel mit einer Gabel oder einem Messer mehrmals einstechen und für 50 Minuten in den Ofen geben.
– Paprika und Zwiebel klein schneiden.
– Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und den Zwiebel anbraten
– Wenn er schön braun ist mit Cumin und Chilisalz würzen und mit etwas Wasser (100ml ca.) aufgießen und köcheln lassen.
– Das Tomatenmark, die Paprika und die Bohnen hinzugeben und für ca. 5 Minuten kochen lassen.
– In der Zwischenzeit das Joghurt und den Saft der Limette vermengen und etwas salzen
– Wenn die Süßkartoffel fertig ist, das merkt ihr wenn etwas Flüssigkeit austritt, der länge nach aufschneiden.
– Mit Salat und der Bohnen Paprika Masse füllen. Zum Schluss noch die Sauce und eine halbe Avocado oben drauf geben und mit Kresse verfeinern.
– Wer möchte kann noch etwas Chilisalz und Limettensaft über die Süßkartoffel geben.

berries&passion3

Share this story

Kommentare -
  1. Mmmmmhhh… Das werde ich morgen gleich nachkochen! :-) Ein wenig abgewandelt, denn ich habe leider nicht alle Zutaten zu Hause, aber die meisten! Schaut sehr gut aus!

    Alles Liebe,
    Vanessa

  2. Das sieht ja wirklich super lecker aus!!
    Ich mache mir zur Zeit total oft Süßkartoffeln im Büro: einschneiden und dann 15 Minuten in die Mikrowelle, dann ist sie super weich :) Und esse ich sie mit allem was ich so da habe: Salat, genüge, Bohnen etc.
    Süßkartoffeln sind einfach super :)
    xx Ronja
    http://www.sothisiswhat.com
    { CREATE THE LIFE YOU LOVE }

  3. Ich habe vorgestern auch das erste mal gefüllte Süßkartoffel ausprobiert und fand es auch super lecker! Beim googeln bin ich dabei auf einen super Tipp gestoßen – die Kartoffel einfach einstechen und in die Mirkowelle legen – nach 6 Minuten ist sie fertig und du kannst den Spalt einschneiden – hat super geklappt und man hat superleckeres und gesundes Fastfood. lg

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.