Die Feiertage sind um und der Bauch steht – Wer kennt das nicht? Zu Weihnachten wird immer so viel gegessen, dass man sich danach kaum mehr bewegen kann. Ich esse meistens soviel, dass ich die Tage danach eher zu leichten Sachen greife, auch an Silvester. Da ich dieses Jahr schon gesund ins neue Jahr starten möchte, habe ich heute in Zusammenarbeit mit Merkur drei gesunde und vor allem einfache Fingerfood Rezepte für Silvester für euch gezaubert. Ihr benötigt dafür nur ein paar wenige Zutaten und schon könnt ihr eure Gäste mit leckeren Häppchen verköstigen und ihnen einen tollen Jahreswechsel beschweren. Seit kurzem schreibe ich auch für den Merkur Blog und kreiere neue Rezepte, die ihr dann alle Hier gesammelt finden könnt. Vorbeischauen lohnt sich, denn es wird ein paar sehr leckere Gerichte geben, wie zum Beispiel einen Superfood Salat, aber zu viel möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten.

Berries&Passion_fingerfood3

Berries&Passion_fingerfood1
Berries&Passion_fingerfood2

 

Gefüllte Wraps 

Berries&Passion_fingerfood4

Zutaten: 

– Tortilla Wraps
– Thunfisch aus der Dose
– Babyspinat
– Basilikum Pesto
– Frühlingszwiebel
– Wraps
– Oliven
– Parmesan
-eingelegtes Gemüse /z.B. Paprika, getrocknete Tomaten, Melanzani)
– Rucola

Zubereitung: Hier gibt es eigentlich nicht viel zu erklären. Die Wraps werden einfach gefüllt, eingerollt und in der Mitte geteilt. Ein kleiner Tipp, gebt nicht zu viel in eure Wraps, denn sonst wird das einrollen ziemlich schwer und die Wraps könnten reißen. Was die Fülle betrifft, sind euch hier keine Grenzen gesetzt, ob süß oder salzig alles ist möglich. Ich habe mich für eine fischige und eine vegetarische bzw. sogar vegane Variante entschieden. Ich liebe die Kombination aus Rucola und eingelegten Gemüse und diese Wraps esse ich eindeutig am liebsten.

Berries&Passion_fingerfood5

Avocado Süßkartoffel Häppchen 

Berries&Passion_fingerfood6

Zutaten: (4 Personen)

– 2 Süßkartoffel
– 2 Avocado
– 2 Limette
– Salz
– Olivenöl
– Kresse

Zubereitung: Die Süßkartoffeln waschen und in Scheiben schneiden. Das Backrohr auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) aufdrehen. Die Süßkartoffelscheiben auf ein Backblech legen, salzen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Während die Scheiben im Rohr bruzeln, die Avocado in einer Schüssel zerdrücken und mit dem Saft einer Limette und Salz würzen. Die Masse zum Schluss auf die Süßkartoffelscheiben geben und mit etwas Kresse und Salz garnieren. Diese leckeren kleinen Häppchen schmecken sowohl warm als auch kalt richtig lecker und sind ganz bestimmt der Hit auf jeder Silvesterfeier.

Berries&Passion_fingerfood8

 

Zucchini Chips

Berries&Passion_fingerfood7

Zutaten:

– Zucchini
– Olivenöl
– Salz

Zubereitung: Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Umso dünner ihr sie schneidet umso knuspriger werden sie. Außerdem sind sie dann auch schneller fertig. Das Backrohr auf 140 Grad Umluft aufdrehen. Die Zucchinischeiben mit einer Küchenrolle abtupfen und mit ganz wenig Olivenöl und Salz beträufeln. Nun für ca. 40 Minuten ins Rohr damit und danach umdrehen und nochmals ca 10-15 Minuten drinnen lassen. Wenn ihr merkt, dass die Scheiben schnell braun werden könnt ihr die Temperatur ein wenig zurückdrehen oder sie kürzer drinnen lassen.  Diese gesunden Chips sind wirklich der absolute Wahnsinn. Es dauert zwar ein bisschen länger und für eine große Gruppe muss man wahrscheinlich einige Zucchini machen, da sie doch kleiner werden, aber es zahlt sich auf jeden Fall aus. Wer startet nicht gerne mit gesunden richtig leckeren Chips ins neue Jahr.

Berries&Passion_fingerfood9

– In Zusammenarbeit mit Merkur –

Share this story

Kommentare -
  1. tolle Inspiration für Silvester!:) Ich bin auch noch auf der Suche nach was besonderem für meine Lieben, denn eine Schüssel Chips auf den Tisch zu stellen ist einfach zu öde, zu ungesund und zu einfach:)

    Ich mag deine Fotografien, da bekommt man total Lust direkt zu starten:)

    viele Grüße,
    Sunny von http://feuer-fangen.com

  2. Die ersten beiden Gerichte sind jetzt nicht so mein Fall, aber die Zucchini-Chips kommen mir gerade mehr als recht. Vom weihnachtlichen Raclette sind noch ein paar Zucchinis übrig geblieben und wir wissen sowieso nicht so ganz, was wir damit anfangen sollen. Werde ich gleich heute noch ausprobieren :)

    Alles Liebe, Jacky N.
    vapausblog.wordpress.com

  3. mhhhhh, da habe ich wohl im rechten Moment diese wunderbaren Rezeptideen bei Dir entdeckt…..Dankeschön und einen gesunden rutsch ins 2016ner Jahr……

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.