Eine Farbe die für mich definitiv zum Herbst gehört ist burgunderrot. Es gibt für mich einfach keine Farbe die besser zu dieser Jahreszeit passt. Selber trage ich sie dann aber doch eher selten. Einen Grund dafür gibt es nicht wirklich. Am Wochenende habe ich aber dann doch ein paar Teile passend zu meinem Saft ausgepackt. Dank der relativ warmen Temperaturen konnte die dicke Jacke zuhause bleiben. Auch die Mütze und der Nagellack waren auf meinen Saft abgestimmt. Eigentlich war es aber eher ein Zufall, da ich diesen Look schon vor einigen Wochen shooten wollte und der Saft von Detox Delight war einfach gerade an der Reihe und hat gut dazu gepasst. Ihr müsst nämlich wissen ich habe mich mal wieder selber “gequält” und eine 3-tägige Saftkur eingelegt. Eigentlich bin ich ja ein großer Fan von solchen Safttagen, doch es war nicht sehr klug von mir sie gerade an einem verlängerten Wochenende zu machen. Vor allem, wenn der Freund dann zuhause sitzt und die Reste der Kürbis-Ravioli verdrückt. Naja, ich habe mich trotzdem tapfer geschlagen und natürlich durchgehalten und bin top motiviert wieder gesund und sportlich durchzustarten. Doch bevor ich das tue wird heute am Abend noch genüsslich im Dots am Brunnerhof gespeist, denn meine Schwester feiert Geburtstag und da gibt es nichts besseres als leckeres Sushi. Happy Birthday Julia!

berries&passion2

berries&passion8berries&passion6berries&passion1berries&passion3berries&passion4berries&passion5berries&passion9

Jeans, Pullover: H&M // Cape:  Urban Outfitters // Mütze: H&M// Tasche: Mango // Uhr: Runtastic // Schuhe: Nike via Urban Outfitters

Share this story

Kommentare -
  1. Hey, also als erstes Mal : Sehr gelungene Bilder. Die sind von der Qualität her extrem gut. Hat denn die Saftkur irgendwelche erfolge bei dir gezeigt ? Und wenn ja, welche ?
    Lg Hermine

  2. Juhu – wieder ein Nina-mit-Beanie-Outfit! Ich mag das sooo gerne!
    Burgund find ich auch so schön – selber hab ich aber bis auf ein Shirt nichts daheim im Kleiderkasten.. glaub ich zumindest :D

    Alles Liebe, Katii

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.