In der Umgebung rund um meine Arbeit gibt es nicht wirklich viele Möglichkeiten für die Mittagspause. Ein asiatisches Restaurant, ein mittelmäßiger Burgerladen und ein Gasthaus, nach deren Essen ich mich erstmal eine Stunde oder zwei hinlegen muss. Deshalb versuche ich mir so oft wie es nur geht etwas mitzunehmen. Gesunde Ernährung ist mir ja doch sehr wichtig und wenn man nicht wirklich eine Auswahl an Restaurants hat, wird das eher schwer. Außerdem geht es auf Dauer trotz Mittagsmenüs ins Geld, wenn man jeden Tag essen geht. Ich esse zu Mittag einfach am liebsten eher leichte Sachen, da ich mich danach einfach besser konzentrieren kann und der Nachmittag leichter zu überstehen ist. Ab und zu habe ich schon den Fehler gemacht und mir etwas vom Gasthaus geholt. Das Essen dort ist sehr gut, aber halt deftig und danach habe ich mir nur sehr schwer getan die Augen offen zu halten und mich zu konzentrieren. Ja deshalb wird entweder selbst gekocht oder dem Supermarkt ein Besuch abgestattet. Billa Freshy Ready-to-eat-Sortiment von Billa hat da Gott sei Dank eine große Auswahl und vor allem auch viele gesunde Snacks für die Mittagspause. Wenn also mal keine Zeit oder Motivation zum Kochen da ist, dann wird halt einfach etwas gekauft. Im heutigen Post zeige ich euch 5 Möglichkeiten für ein leckeres und gesundes  Mittagessen für Unterwegs, fürs Büro, die Schule oder auch die Uni.

Montag: Quinoapfanne mit Gemüse

berries&passion_freshy2

Anfang der Woche gibt meistens die Reste vom Wochende. Entweder koche ich am Sonntag gleich mehr, damit ich zu Mittag im Büro auch noch etwas davon habe oder ich bereite mir etwas vor. Da bei uns immer am Samstag für die Woche eingekauft wird, ist der Kühlschrank und die Auswahl noch sehr groß. Ich bin auch meistens noch sehr motiviert, mir selber etwas zu kochen. Diese Quinoapfanne mit Gemüse gibt es bei mir in letzter Zeit ziemlich oft, denn sie ist gesund, sehr schnell und einfach zubereitet und man kann sie sowohl kalt als auch warm genießen. Ein ähnliches Rezept habe ich vor kurzem hier auf dem Blog gepostet nur statt Brokkoli war die Quinoapfanne mit Melanzani und Zucchini. Dazu trinke ich unheimlich gerne einen frischen Saft. Da ich in der Früh eher wenig Zeit habe meinen Entsafter anzuschmeißen oder mir einen Orangensaft zu pressen, statte ich dem Supermarkt einen kleinen Besuch ab und hol mir dort meine Portion Vitamine.

 Dienstag: Orangen Avocado Salat

berries&passion_freshy4

Auch am Dienstag ist die Motivation noch relativ groß, und ich packe mein Sackerl (meine Tüte) für den Tag zuhause. Dieser Salat ist momentan einer meiner absoluten Lieblingsgerichte. Einmal in der Woche kommt er bei mir auf den Tisch und wenn ich jetzt nur daran denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen (Ich trinke die Woche ja nur Saft). Ich hätte nie gedacht, dass die Kombination aus Orange, Avocado und Chili so lecker sein kann. Auch fürs Büro, oder die Uni ist dieser Salat perfekt geeignet, da man ihn ohne Problem schon zuhause vorbereiten und auch unterwegs verzehren kann. Das Rezept zum Orangen Avocado Salat gibt es hier.

Mittwoch: Billa Freshy Wrap mit Huhn & Obstsalat

berries&passion_freshy3

Bei mir ist es meistens so, dass gegen Mitte der Woche mein Kühlschrank leerer wird und ich oft nicht so einfallsreich bin was das Kochen mit Resten betrifft. Am Abend bin ich meistens zu faul mir etwas für den nächsten Tag zu überlegen und in der Früh fehlt mir einfach die Zeit. Bevor ich aber beim Gasthaus bestelle, gehe ich lieber in den Supermarkt und kaufe mir etwas. Am Weg ins Büro gibt es einen Billa und so ist es auch nicht wirklich ein Umweg für mich und ich verliere keine Zeit, die in der Früh ja Gold wert ist. Meistens kaufe ich auch gleich für den nächsten Tag etwas ein, damit ich mir dann keine Gedanken mehr machen muss. Ich habe meinen Fleischkonsum ja drastisch eingeschränkt und versuche nur noch 2 Mal die Woche Fleisch zu essen. Ab und zu muss es aber einfach sein und da greife ich dann gerne auch zu den Billa Freshy Wraps mit Huhn und Gemüse. Damit der tägliche Vitaminbedarf aber auch halbwegs gedeckt ist, gibt es als Nachtisch noch einen leckeren Obstsalat. Auch wenn dieses aufgeschnittene Obst meiste gar nicht so billig ist, kaufe ich es gerne, weil oft einfach zu faul bin selber etwas zu schneiden und den Dreck dann wegzuräumen.

Donnerstag – Billa Freshy Salat Mykonos & Frisch gepresster Orangensaft

berries&passion_freshy1

Nach einem Fleischtag folgt wieder ein Veggietag und vor allem im Frühling und Sommer geht Salat einfach immer und gehört bei mir fast täglich auf den Tisch. Es gibt einfach so viele unterschiedliche Möglichkeiten Salat zuzubereiten und es kommt auch keine Langeweile auf. Bei Billa gibt es auch ein paar leckere Kombinationen und vor allem der Mykonos Salat ist traumhaft. Schafskäse und Pinienkerne im Salat und die Nina ist Happy. Dazu ein einfaches Balsamico Olivenöl Dressing, natürlich ein frisch gepresster Orangensaft und das gesunde Mittagessen ist fertig. Ich mache meine Salat zwar sehr oft selber, aber ab und zu kaufe ich mir auch einen, weil ich entweder zu faul bin oder mal neue Kreationen, die ich zuhause so nicht ausprobiert hätte testen möchte. Die Cranberries im Mykonos Salat sind einfach perfekt und von selber hätte ich getrocknete Beeren wohl eher nicht in den Salat gegeben.

Freitag: Sushi geht immer

berries&passion_freshy5

Ja und wenn dann mal keine Zeit für Kochen oder Supermarkt ist, weil man verschläft oder verpeilt in der Gegend herumläuft (alles schon erlebt), dann bestellt man sich einfach leckeres Sushi. Ist gesund, sättigt und schmeckt super lecker.

Mit Billa Freshy gewinnen!

Bei Billa Freshy gibt es momentan übrigens ein richtig cooles Gewinnspiel bei dem es tolle Preise wie Polaroidkameras, Selfie Sticks oder Wertgutscheine von Billa zu gewinnen gibt. Dafür müsst ihr einfach nur ein Foto oder kurzes Video von eurem persönlichen Freshy-Moment machen und es bis spätestens 7. Mai auf Facebook, Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #billafreshy posten.

und was esst ihr zu Mittag so wenn ihr unterwegs, im Büro, auf der Uni oder in der Schule seid?

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Billa

Share this story

Kommentare -
  1. Der Orangen-Avocado-Salat sieht ja himmlisch aus – den werde ich auf jeden Fall bald mal machen. :)

    Ich nehme mir auch gerne Couscous Salat mit frischem Gemüse, Minze und Granatapfel mit in die Arbeit. Das lässt sich auch schön leicht vorbereiten und liegt nicht zu schwer im Magen. ;)

    Liebe Grüße
    Ina

    http://www.ina-nuvo.com

  2. Leidensgenossin!!! Da ich ebenfalls im Büro arbeite und ich immer in Stückchen weiter weg fahren müsste, um mehr Essensmöglichkeiten zu haben, kommen mir die Tipps gerade recht :)
    In letzter Zeit habe ich immer selbstgemachten Salat von zu Hause mitgenommen, entweder mit Oliven, Tomaten, Advocado, Schafskäse oder auch mal ein paar dünne Scheiben Prosciutto. Geht am Abend schnell und man spar echt soooo viel Geld wenn man sich etwas mitnimmt!
    Ich hab früher immer viel zu viel Geld ausgegeben weil ich jeden Tag zu Mittag (meist ungesund…) Essen gegangen bin :( Diese Zeiten haben sich geändert! :D

  3. OH MAN, das mit dem Sushi ist ja so fies!
    Sobald ich Bilder von Sushi sehe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen, es gibt wirklich nichts besseres! Übrigens finde ich alle deine Bilder sehr gelungen, ich würde dich ja sofort als Köchin einstellen ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Julia

  4. Der avokado orangen Salat sieht ja mal wirklich verdammt lecker aus.
    Ich hab auch das gleiche Problem wie du in der Arbeit: weit und breits nichts wo man was gescheites zum essen bekommt, außer richtiges Gasthausessen… Und das mitten in wien!!!
    Da ich keine plastikverpackung mag (vor allem keine tupperware) ist’s dann eine besondere Herausforderung etwas gutes zu Mittag zu essen. Das Resultat ist dann aber meistens auch dass ich mir einach vorher schon was beim Bäcker hole…

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.