berries&passion

Ich dachte mir es wird mal wieder Zeit für eine neue Beitragsreihe hier auf Berries & Passion. Der Titel “30 Day Challenge” sagt glaube ich schon sehr viel, ich werde mich ab jetzt jeden Monat (oder jeden zweiten je nachdem wie es die Zeit zulässt) einer neuen Challenge widmen. Inspiriert dazu wurde ich von  The everyday girl  und ich dachte mir, das würde hier sehr gut passen und vielleicht auch für den einen oder anderen ganz interessant sein. Ich möchte neue Dinge ausprobieren, an mir selber arbeiten und auch mal auf bestimmte Dinge verzichten, einfach ein bisschen meinen Horizont erweitern und Neues probieren und lernen. Da ich mir in letzter Zeit sehr viele Gedanken zu meinem Kaufverhalten gemacht habe, widme ich mich in den nächsten 30 Tagen meinem Kleiderschrank. Seit ich Vollzeit arbeite, gebe ich doch relativ viel Geld für Klamotten, Kosmetik & Co aus. Es ist einfach schön, wenn man nicht erst überlegen muss, ob man das Geld nicht lieber sparen sollte, weil der Kühlschrank mal wieder leer ist oder die Miete ansteht, sondern einfach mal nach Lust und Laune einkaufen gehen kann. Ja, nur irgendwann mal geht der Kleiderschrank (in meinem Fall sind es sogar 2) einfach über. Im Normalfall wird dann ausgemistet und die schönen Klamotten am Flohmarkt oder auf Kleiderkreisel verkauft, damit wieder Platz für Neues ist. Viele Dinge hat man ein oder zweimal getragen, doch in den Tiefen des Schrankes geraten viele Kleidungsstücke schnell in Vergessenheit. Oft stehe ich vor meinem Schrank und denke mir, Oh Gott was soll ich heute nur tragen, ich habe einfach nichts zum Anziehen – Verrückt eigentlich, findet ihr nicht? Meine Ausrede war bis jetzt, dass ich Blogger bin und meinen Lesern immer etwas Neues bieten muss, damit es ja nicht langweilig und zu eintönig wird. Doch eigentlich ist es doch viel interessanter, wenn man Dinge die man schon hat immer wieder neu kombiniert. Da ich mir jetzt vorgenommen habe an meinem Kaufverhalten etwas zu ändern und mir mehr Gedanken darüber zu machen was und wann ich kaufe, werde ich den ersten Schritt machen und 30 Tage nichts shoppen. Ziel ist es nicht jedem Trendteil hinterher zu laufen und wenn es eine neue Kollektion bei Zara, Mango & Co gibt die Onlineshops eher zu meiden als zu stürmen und zu bestellen. Ich möchte meinen Kleiderschrank neu entdecken, denn viele Klamotten habe ich wahrscheinlich schon vergessen. Auch dem Sale werde ich diese Saison den Rücken kehren, denn auch wenn es sehr verlockend ist und man meistens einiges an Geld sparen kann,  brauche ich wirklich nichts. Ich habe Unmengen an Shirts, Pullover, Schals, Jacken und Hosen und wenn ich ganz ehrlich bin könnte ich wahrscheinlich mehrere Wochen (oder Monate?) ohne Waschmaschine überleben. Deshalb wird es Zeit dass ich lerne mit den Kleidungsstücken zu arbeiten die ich habe und diese einfach unterschiedlich zu kombinieren. Außerdem werde ich mir alle Kleidungsstücke die ich am Ende dieser Challenge nicht getragen habe (Sommersachen ausgenommen) nochmals genau anschauen und aussortieren. Ich bin gespannt wie ich die 30 Tage meistern werde und wer weiß vielleicht verlängere ich meine konsumfreie Zeit ja. Auf Instagram werde ich meine Fotos mit #bp30daychallenge taggen, damit ihr auch immer Up to Date seid und natürlich könnt auch ihr diesen Hashtag verwenden, falls ihr euch mir anschließt. In unserem Kleidungsschrank befinden sich mehr schöne Dinge als wir glauben und es wird Zeit, dass wir unser Gehirn ein bisschen anstrengen und kreativ werden.

Na wer ist dabei bei meiner  30 Day Challenge?

Share this story

Kommentare -
  1. muss ich sofort ausprobieren!
    ich bin so ein klassisches “mein-schrank-ist-voll-ich-hab-nix-zum-anziehen-Mädchen!” hihi

    gute Woche und lg nicole

  2. Finde ich eine super Idee! Seitdem ich vor ca. 2 Jahren angefangen habe wirklich bewusster zu shoppen & die Sachen wegzugeben die nicht brauche, ist mein Kasten ziemlich geschrumpft und ich muss sagen es ist irgendwie auch befreiend zu wissen was man hat. Bei mir war das ja schon so dass ich mir ähnlich Teile gekauft habe, weil ich mich nicht erinnern konnte sowas zu haben (verrückt) Bin schon sehr neugierig auf Deine Challenge! Glaube muss das auch mal wieder bewusster machen. Alles Liebe Viki

  3. ich musste leicht grinsen als ich deinen beitrag las, denn ich hatte das gleiche vor nach dem ich den beitrag von everyday girl gelesen habe.

    nachdem ich jetzt mal meinen kasten sowieso neusortieren will, werde ich vielleicht bei deiner challenge mit machen. :D

    ganz liebe grüße, freu mich auf mittwoch ;)

  4. Klingt toll! Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken das mal wieder zu machen und denke ich springe auf den Zug mit auf. Hab das mal zur Fastenzeit gemacht und auch wenn es zwischendurch mal schwierig war, unterm Strich spitze gefunden.
    Alles Liebe!

  5. Hallo Nina,

    Ganz toller Beitrag ;-). Da mach ich auch gerne mit! Mach diese konsumfreie Zeit jetzt schon seit September und ich fühl mich dabei wirklich gut. Klar teilweise ist es echt schwer an Mango, Zara & Co. vorbeizulaufen, aber wenn man wirklich durchhält, ist man stolz auf sich selbst! Ich werde nun bis Ende Dezember weitermachen und bin noch immer total motiviert :-). Bin schon sehr gespannt auf deine Outfits.

    Glg, Katy

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.