Da ich schon auf mehreren Kanälen gefragt wurde wann es mal wieder ein neues Rezept gibt, habe ich mir gedacht ich gehe eurem Wunsch sofort nach und zeige euch ein leckeres Gericht dass ich vor ein paar Wochen gezaubert habe. Vor kurzem habe ich den Spiralizer von Kenwood zugeschickt bekommen und mich gefreut wie ein kleines Kind. Ihr müsst nämlich wissen mein Freund verdreht schon die Augen wenn ein neues Küchengerät bei uns einzieht, weil wir eigentlich keinen Platz mehr haben, ich aber ziemlich verrückt bin nach allen Neuheiten für die Küche. Alles was einem die Arbeit beim Kochen leichter macht muss ich haben, auch wenn die Schränke schon fast platzen. Für den Spiralizer musste einfach noch ein Plätzchen gefunden werden, denn ich bin ein großer Zoodles Fan und damit geht es um einiges leichter. Natürlich liebe ich wie jeder andere Mensch auch echte Nudeln, aber vor allem abends liegen sie mir einfach so im Magen, dass ich gerne zur gesunden Variante greife. Dieses Mal wollte ich mich an Rote Rüben Nudeln probieren, aber da die meisten der Rüben schon zu weich waren um sie zu Nudeln zu verarbeiten, habe ich spontan einfach beschlossen unterschiedliche Gemüsesorten zu mischen – Entstanden ist dabei dieser bunte “Nudel” Eintopf, der sogar richtig gut geschmeckt hat und sehr sättigend war.

 

berriespassion_zoodles3

Zutaten: ( 2 Portionen)

– 3 (rohe, harte) rote Rüben
– 2 Karotten
– 1/2 Zucchini
– 2 Zwiebel
– 5-6 Kirschtomaten
– 2 EL Sojasauce
– 2 EL Tahini Paste
– 3 El Olivenöl
– 1/2 Zitrone
– Pinienkerne
– Salz & Pfeffer
– 100ml Wasser

berriespassion_zoodles1

Zubereitung:

– Zwiebel und Tomaten klein schneiden.
– Die Rote Rüben (Vorsicht, hier eventuell mit Handschuhen arbeiten), die Karotten schälen und gemeinsam mit der Zucchini zu “Nudeln” verarbeiten. Wer keinen Spiralizer hat, kann zum Beispiel auch den Gefu Spiralschneider verwenden.
– Die Hälfte der geschnittenen Zwiebel in einer Pfanne anschwitzen und dann die Hälfte der Tomaten dazugeben. Das ganze gut umrühren und kurz anbraten und mit Sojasauce ablöschen.
– Den Inhalt der Pfanne exklusive Tomaten kurz abkühlen lassen und gemeinsam mit der Tahinipaste, dem Olivenöl, dem Saft der halben Zitrone un….. geben und mit dem Pürrierstab zu einer Sauce verarbeiten.
– In der Zwischenzeit den restlichen Zwiebel in einer Pfanne anbraten und den Babyspinat und die restlichen Tomaten dazugeben.
– Die Nudeln in einer anderen Pfanne ganz kur mit etwas Olivenöl anbraten, damit sie schön warm sind und dann alles zusammen auf einem Teller anrichten.
– Für das Foto habe ich natürlich nicht alles zusammengemischt, aber ihr könnt das natürlich machen.
– Zum Schluss kommen noch Pinienkerne, die ihr auch vorher in einer Pfanne ganz kurz anbraten könnt oben drauf.

berriespassion_zoodles2

berriespassion_zoodles4

 

*Pr-Sample: Der Spiralizer wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Share this story

Kommentare -
  1. Ich will mir schon lange einen Spiralizer kaufen, wir haben aber einfach schon so viele Geräte zuhause und kein Platz und wahrscheinlich nutzen wir es nicht wirklich sehr viel aus, deswegen haben wir uns bis jetzt noch keinen besorgt, aber für die Zukunft werde ich mir einen Kauf sicher überlegen, denn man kann so tolle Gerichte damit zaubern und gerade diese Nudeln zählen dazu, sooo lecker sehen die aus, schade, dass ich keinen habe, sonst würde ich es sofort machen, aber danke fürs Rezept und Inspo!!
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  2. ohh ja, nach so einem Rezept suche ich schon :)
    das schaut wirklich unglaublich lekcer aus liebe Nina und ist genau nach meinem Geschmack! ich bin nämlich nicht so der Pastafan, finde solche Gemüsenudeln aber total klasse!
    auch der Soiralizer, den du benutzt hast schaut sehr cool aus. bei sochen “Anspitzer”-Dingern ratscht man sich ja eher mal die Finger aus ;)

    jetzt hab ich Hunger, yummy :)
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.