Die Tage werden zwar schon länger und die Temperaturen steigen, aber so richtig will der Frühling noch nicht kommen. An so frischen Tagen wie heute muss dann ein leckerer Tee her und am besten ein selbst gemachter. Dass ich ein großer Fan von Ingwertee bin, habt ihr bestimmt schon mitbekommen. Ich finde es gibt nichts besseres, wenn es draußen kalt ist. Er wärmt, schmeckt gut und besitzt auch noch ganz viele wichtige Vitamine. Seit kurzem habe ich aber einen neuen Lieblingstee. Ingwer ist zwar auch drinnen, aber zusätzlich kommen noch frische Kräuter für das gewisse Etwas hinein. Vor kurzem habe ich einen ähnlichen Tee im Motto am Fluss getrunken und ich musste ihn zuhause einfach ausprobieren. Ich habe ihn zusätzlich noch mit ein bisschen Zitrone verfeinert und momentan trinke ich wirklich nichts anderes. Kennt ihr diese Salbei Honig Halswehzuckerl? Genau so schmeckt dieser Tee nämlich, also richtig gut und gesund ist er auch noch. Das beste ist aber, dass man ihn auch als Limonade, also einfach kalt trinken kann. Da ich mich immer zwingen muss genug zu trinken mache ich mir gerne 1 oder 2 Liter von diesem leckeren Tee und dann funktioniert das mit dem vielen trinken auch ganz einfach.

Zutaten (für 1 Liter):

– 1 Liter Wasser
– 2 EL Honig oder Ahornsirup
–  1 Zitrone
– 1-2  Zweige Rosmarin (je nachdem wie intensiv ihr es haben möchtet
– 1- 2 Zweige Salbei
– 2-3 Scheiben Ingwer

Zubereitung:

 

– Den Ingwer waschen und in relativ dünne Scheiben schneiden.
– 1 Liter Wasser zum kochen bringen.
– Den Saft der Zitrone auspressen und gemeinsam mit dem Ingwer, den Kräuter in eine Karaffe füllen.
– Mit Wasser aufgießen und ca. 10 – 15 Minuten ziehen lassen.
– Ihr könnt den Ingwer und auch die Kräuter ein zweites Mal mit Wasser aufgießen (wenn er sie nicht zu lange ziehen habt lassen). Einfach wieder Zitrone und Honig dazugeben und schon habt ihr einen 2ten Liter.

 

Share this story

Kommentare -
  1. Ich bin ein absoluter Teeliebhaber. Zum Frühstück gibts bei mir deshalb auch jeden Tag Tee, anstatt Kaffee. Selbstgemacht habe ich aber Tee bisher noch nicht, aber mit dem Rezept werde ich das auf jeden Fall probieren. Hört sich echt lecker an!

    Liebste Grüße,
    Melanie

  2. ich finde es einfach großartig, dass es inzwischen hell draußen ist, wenn man morgens aufstehen muss … leider hat sich das ab Sonntag dann ja wieder erledigt, weil die Uhren umgestellt werden :/

    morgens starte ich auch am liebsten mit Zitronenwasser … ich bin aber noch nie auf die Idee gekommen, da Rosmarin mit hineinzugeben, dabei liebe ich Rosmarin als Gewürzkraut total! danke für den heißen Tipp! ;)

    schöne Ostertage dir, liebe Nina!
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.