Da Frühstücksrezepte bei euch immer besonders gut ankommen, habe ich mal wieder was neues ausprobiert. Bis jetzt habe ich meine Haferflocken immer in Milch gekocht und warm gegessen, dieses Mal habe ich mich an die kalte Version, Overnight Oats gewagt. Ich muss sagen ich bin richtig begeistert, denn ich hätte nicht gedacht dass Overnight Oats fast genauso gut schmecken wie die warme Version. Ich habe sie noch mit etwas Matcha verfeinert, damit man mit viel Energie in den Tag starten kann. Das perfekte gesunde Frühstück fürs bevorstehende Wochenende.

berries&passion_matcha-overnight-oats2

Zutaten:

– 15 EL Haferflocken (sorry keine Waage zuhause)

– 250 Ml Milch

– 1 TL Matcha

– 1 EL Chiasamen

– 1 EL Agavendicksaft

– Vanileschote (gerieben. Zb. Hier erhältlich)

– 1 Schale Himbeeren

– 1 EL Chiasamen

– 1 Zitrone

berries&passion_matcha-overnight-oats4

Zubereitung:

– Haferflocken mit Milch , Matcha und Chiasamen vermischen und der Vanileschote und dem Agavendicksaft würzen.
– gut vermischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
– Für die Himbeermarmelade: 1 EL Chiasamen im Mixer klein mahlen und die Himbeeren dazugeben und gut mixen.
– Den Saft einer Zitrone hinzufügen und zum Schluss mit den eingeweichten Haferflocken anrichten.

berries&passion_matcha-overnight-oats3

berries&passion_matcha-overnight-oats1

Share this story

Kommentare -
  1. so was ähnliches mach ich mir auch oft am abend, wenn ich weiß, dass ich am nächsten morgen wenig zeit habe. nur matcha hab ich bisher nur in mein teewasser gegeben- wird aber demnächst geändert. danke für den tipp :)
    lg carina

  2. Wirklich coole Idee! Vor ein paar Monaten habe ich mich kaum an Matcha getraut, obwohl ich doch sehr gerne grünen Tee trinke (seltsam ja, ich weiß). Seitdem ich aber Matcha Cookies gesehen und Matcha Latte endlich probiert habe und das einfach nur geil aussieht und schmeckt, bin ich irgendwie dem Ganzen offener gegenüber. Dein Rezept müsste ich auch mal ausprobieren :) Muss nur noch Matchapulver kaufen!

    Liebe Grüße, Andrea von The Luster Edition

  3. Du hast gar keine Waage zuhause? Das find ich ja sehr lustig bzw. auch ein bisschen beeindruckend! ;) Bin ja bis jetzt nicht so ein Matcha-Fan, weil mir das bis jetzt immer zu bitter war, aber die Kombi mit den süßen Himbeeren schaut auf jeden Fall schon um einiges vielversprechender aus! :)

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  4. Boa, sieht das gut aus. Hab bis jetzt auch nur die warme Version ausprobiert, die man direkt in der früh kocht, allerdings mit Wasser und ohne Milch, weil mir das dann immer zu Fett ist… ;)
    Deine obernight Osts scheinen aber richtig lecker zu sein und die Idee mit dem macha Tee find ich auch super. Sollt ich echt mal ausprobieren… :)

  5. also das sieht sehr lecker aus und ich bin immer auf der Suche nach Abwechslung beim Frühstück, also gerne mehr von den Frühstücks-Ideen :-)

  6. Woah sieht das lecker aus! Himbeer-Chia-Marmelade hab ich momentan sowieso fast dauernd zuhause – und mein Matcha Pulver will ich auch endlich mal ein bisschen aufbrauchen – werde das auf jeden Fall mal “nachkochen”, gerade in der Früh ists bei uns eh immer so stressig.. aber ohne Frühstück ging gar nix ;)

    Alles Liebe, Katii

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.