Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder auf Pinterest gestöbert, auf der Suche nach neuen leckeren Rezepten. Ich bin ein großer Quinoa Fan und ich wollte nicht immer das übliche machen und so bin ich über dieses One Pot Tandoori Quinoa Rezept gestossen. Es hat so lecker ausgesehen, dass ich sofort beschloss meine eigene Kreation von One Pot Quinoa zu machen. Ich liebe Gerichte die ganz einfach in nur einem Topf gemacht werden. Ich mein wie genial ist das, einfach alle Zutaten hinein, kochen und fertig ist das Abendessen. Ohne hier jetzt eingebildet zu klingen, aber ich muss sagen, dieses Mal habe ich mich mal wieder selbst übertroffen. Ich war so begeistert von diesem leckeren Gericht und am liebsten hätte ich auf der Stelle alles auf einmal verschlungen. Auch dem Freund hat diese fleischlose Speise unheimlich gut geschmeckt und die Resten mussten wir ganz gerecht aufteilen, damit wir auch beide noch was fürs Mittagessen am nächsten Tag hatten. Da auch die One Pot Pasta, die ich vor einer halben Ewigkeit hier gepostet habe so gut bei euch angekommen ist und schon sehr viele Leute auf Instagram(@berriesandpassion) und Snapchat (@berries_passion) danach gefragt haben, möchte ich euch dieses leckere One Pot Quinoa Gericht nicht länger vor euch geheim halten.

berries&passion_one-pot-quinoa1

Zutaten (für 3 hungrige Personen oder 4 normale Portionen)

– 1 Paprika
– 1 Dose Mais
– 1 Dose rote Bohnen
– 1 Zwiebel
– 1 Dose geschälte Tomaten
– 1 Tasse Quinoa
– 2 Tassen Gemüsebrühe oder Wasser
– Salz
– Chili
– 1 Avocado
– Sauerrahm

berries&passion_one-pot-quinoa3

Zubereitung:

– Paprika und Zwiebel schneiden und  gemeinsam mit den Bohnen, dem Mais, den geschälten Tomaten dem Quinoa und dem Wasser bzw. der Brühe in einem Topf geben.
– Mit Salz und Chili würzen und ca 20-25 Minuten kochen, bis die komplette Flüssigkeit verschwunden ist.
– Avocado schneiden und gemeinsam mit einem oder 2 EL Sauerrahm anrichten. Oben drauf noch ein bisschen Chili und schon kann das leckere Gericht verspeist werden.

berries&passion_one-pot-quinoa2

berries&passion_one-pot-quinoa5

Share this story

Kommentare -
  1. Hallo Nina,

    wie viel Inhalt hatten denn wohl die Tomaten-, Mais- und Bohnen-Dosen? Würde das Gericht gerne nachkochen.

    Gruß

    C.

    1. Hm eigenartig also bei mir ist es nicht zu flüssig geworden dann musst du vielleicht den Herd höher aufdrehen :) damit das Wasser schneller verdampft

  2. Sehr gut erklärt und tolle Bilder. Ich hätte nur eine Frage: Weißt du wie viele Kalorien es in einer Portion gibt? Das würde mich sehr interessieren!

    LG,
    Vell

  3. Liebe Nina,
    Hab das Gericht ja schon auf snapchat bewundert, sieht echt super lecker aus!
    Ih steh ja total auf mexikanische Küche und dann noch so easy! :)
    Alles liebe,
    Mira

  4. oh sehr gut! hab so ein ähnliches rezept schon ewig auf pinterest, und bin aber noch nie dazu gekommen, es nachzukochen.
    jetzt war ich grad einkaufen und hab die zutaten dafür gekauft, weil am sonntag oder montag wird das nachgekocht. freu mich schon sehr drauf :)

  5. Liebe Nina,
    das sieht total lecker aus und wird sehr bald nachgekocht!
    Wie viel Gramm Quinoa hast du genommen? Ich finde die Angabe in Tassen immer etwas verwirrend.
    Ist damit ein “US Cup” gemeint?

    1. Da ich nur ganz selten wirklich nach Angaben kochen und das immer nac Gefühl mache, kann ich dir nicht sagen wieviel Gramm ich genau genommen habe. Ich verwende immer eine etwas größere Kaffeetasse, weil ich dann weiß dass es von der Menge für meinen Freund und mich reicht und eventuell ein bisschen etwas übrig bleibt. Es sind also keine US Cups gemeint nein :)
      Ich werde mich aber bemühen in Zukunft auch da genauere Angaben zu machen :)

  6. Quinoa ist immer lecker. Leider finde ich Schade, das dieses Trend Leute in Südamerika schadet. Es wird teuer in Europa verkauft und die Indianer, die tausende Jahre Quinoa gegessen haben, müssen es mit Reis und andere billigere Sachen ersetzen, die nicht so gesund sind, nur weil irgendwann Europäer erkannt haben, dass es gesund ist. Die Preise steigen 10 Mal und wenige können sich in Peru oder Bolivien Quinoa leisten. Ich will sowas nicht unterstützen. LG

  7. Sooo cool. Auf die Idee wäre irgendwie nie gekommen. Schaut auf jeden Fall super ecker aus und hört sich super einfach an. Das muss ich demnächst unbedingt einmal probieren.

    Liebste Grüße,
    Lisa

  8. Danke Nina für diese Food-Inspo! Wird heute nach der Uni gleich einmal nach gekocht! Ich liebe die One-Pot-Gerichte: geht schnell, einfach und ist uuuunglaubluch lecker! Habs ja schon vor ein paar Tagen auf Snapchat bei dir gesehen und gehofft, dass bald ein Rezept online geht;)

    Wünsch dir einen schönen Tag,

    Eva:)

  9. Oh wow, Nina, das sieht ja wirklich unheimlich lecker aus! Ich esse momentan auch so gern Quinoa und dein Rezept ist einfach perfekt für den Herbst. Außerdem vereint es alle meine Lieblingszutaten und klingt doch sehr mexikanisch. Das werd ich mal für meinen Freund machen, der ist nämlich Mexikaner ;)

    Lieben Gruß
    Florentine

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.