Nach ein paar verregneten Tagen ist der Sommer nun wieder zurück und ich freue mich riesig. Aus diesem Grund widme ich mich heute dem Thema Sonnenpflege, denn es ist einfach ein unheimlich wichtiges Thema, dem man oft viel zu wenig Beachtung schenkt. Wie ihr wisst werde ich ja sehr schnell braun (Danke Mama & Papa) und das Wort Sonnenbrand ist mir ein Fremdwort. Bis vor knapp zwei Jahren habe ich mich so gut wie nie eingecremt, weil ich der Meinung war ich hab das nicht nötig. Ich bin mit sehr guter Haut gesegnet und hatte noch nie wirklich einen richtig starken Sonnenbrand. Früher habe ich nur mein reines Kokosnussöl ohne Lichtschutzfaktor aus Thailand besessen, mit dem ich mich im Sommer regelmäßig eingeschmiert habe. Ja da habe ich schon manchmal schräge Blicke geerntet. Doch mit dem Alter wird man einfach klüger. Denn zu viel direkte Sonneneinstrahlung ist einfach nicht gut für die Haut und deshalb habe ich mir ein paar Produkte zugelegt, creme mich regelmäßig ein und verbringe auch mal Zeit im Schatten. Früher oder später wirds mir meine Haut danken.

berries&passion_sonnenpflege8

Sonnenschutz & Pflege für das Gesicht

berries&passion_sonnenpflege1

Kiehls Lipbalm – Da meine Lippen auch im Sommer vor allem wenn ich am Meer bin sehr trocken sind, habe ich immer die passende Lippenpflege dabei. Ja und natürlich ist das meistens ein Lipbalm von Kiehls. Dieser hier mit Mango-Geschmack hat nur Lichtschutzfaktor 4, jedoch besitze ich auch einen mit Faktor 15, doch den habe ich natürlich in der Eile beim Koffer packen nicht gefunden.

La Roche-Posay Sonnencreme 30 – Fürs Gesicht verwende ich gerne eine Creme mit hohem Faktor, da man da meistens doch empfindlicher und schneller rot wird. Momentan ist bei mir die  Creme von La Roche-Posay im Einsatz. Sie lässt sich einfach auftragen, zieht schnell ein und hat die perfekte Größe für die Kosmetiktasche, die übrigens von Bobbi Brown ist.

La Roche-Posay BB Cream 50 – Ja und wenn wir mal nicht am Strand liegen, sondern unterwegs sind und ich gerne auch ein bisschen Make-Up auftrage, dann verwende ich unheimlich gerne die La Roche-Posay BB Cream. Sie hat Faktor 50, aber lässt sich trotzdem ganz einfach auftragen und verleiht dem Gesicht einen frischen Teint. Sie ist in zwei Nuancen (hell/dunkel) erhältlich. Leider ist mir auch der dunkle Ton ich Hochsommer wo ich fast schwarz bin eine Spur zu hell. Momentan teste ich übrigens auch eine BB Cream mit Lichtschutzfaktor von Smashbox und bin hin und weg. Sie ist seit zwei Wochen im Dauereinsatz.

 

Sonnenschutz Körper

berries&passion_sonnenpflege2

– Piz Buin Ultra Light Sonnencreme 30: Ich bin ein großer Fan von Piz Buin , wären sie nur nicht so teuer. Da weint die Geldbörse, wenn man ein paar Produkte in den Einkaufskorb wirft. Ab und zu darf aber eine mit und momentan verwende ich die Piz Buin Light Sonnencreme mit Faktor 30. Mehr brauche ich eigentlich nicht. Sie hinterlässt keinen weißen Film, lässt sich gut auftragen und duftet unheimlich gut. Auch die Verpackung mit dem Drehverschluss finde ich unheimlich praktisch, man darf nur nicht aufs zumachen vergessen, denn sonst kann das in einer ganz schönen Sauerrei enden.

– Nivea Sun Protect & Fresh Sonnencreme 20: Da eine Sonnencreme natürlich zu wenig ist, habe ich immer noch eine zweite mit leichterem Schutzfaktor dabei. Die Cremen von Nivea verwende ich auch unheimlich gerne, weil sie sich gut auftragen lassen, gut duften und wasserfest sind. Nur von den Nivea Sonnenspray lasse ich meistens die Finger. Mein Freund wird davon nämlich immer total fleckig und das möchte ich bei mir dann erst gar nicht ausprobieren.

Hawaiian Tropical Sonnenöl 10: Ich bin ein großer Sonnenöl Fan. Wenn es nach mir geht würde ich mich ja nur mit Öl eincremen, damit ich schön knusprig braun werde, aber das geht dann doch nicht. Mit dabei habe ich aber immer ein Öl und am späten Nachmittag wenn die Sonne nicht mehr so stark ist kommt es zum Einsatz. Ich liebe das Hawaiian Tropical Öl, weil es sich gut verteilen lässt, unheimlich gut duftet und der Haut trotzdem ein bisschen Schutz bietet.

berries&passion_sonnenpflege6berries&passion_sonnenpflege5

 Schutz & Pflege für die Haare

berries&passion_sonnenpflege3

Goldwell Dualsense Sun Reflects Haarspray: Auch die Haare müssen vor der Sonne geschützt werden, da sie sonst extrem ausbleichen. Auch wenn ich das manchmal sehr gerne mag, wenn die Haare nach dem Sommer heller sind, verwende ich gerne einen Spray mit Lichtschutzfaktor. Die pralle Sonne ist auch für die Haare nicht gut, denn sie werden dadurch extrem trocken und spröde. Im Urlaub hatte ich die Produkte von Goldwell dabei und bin total begeistert. Den Spray sprüht man einfach aufs trockene oder nasse Haar und so sind sie vor der Sonne geschützt, bleichen nicht so schnell aus und bekommen genügend Feuchtigkeit. Der Spray riecht unheimlich gut und die Haare fühlen sich total weich an.

Goldwell Dualsense Sun Reflects Shampoo & Maske: Nach dem Sonnenbaden habe ich das Shampoo und zweimal die Woche die Maske von Goldwell verwendet und ich war echt zufrieden mit dem Ergebnis. Die Haare waren super weich und haben richtig geglänzt. Im Urlaub nehme ich was Shampoos  betrifft immer gerne kleine Proben mit, da man sich dann doch einiges an Platz in der Tasche spart und so auch neue Produkte wie zb. die von Goldwell kennenlernt.

Aftersunberries&passion_sonnenpflege7

– Buddy Scrub Green Tea: Die Pflege danach ist genauso wichtig wie die Creme während dem Sonnenbaden. Ich bin eigentlich ein sehr fauler Mensch und verwende nur ganz selten Bodylotion. Doch im Sommer zwinge ich mich richtig dazu. Unter der Dusche trage ich noch gerne (alle 2 bis 3 Tage) ein Peeling auf, um die abgestorbenen Hautschuppen zu entfernen. So geht einem auch nicht so schnell die Haut nach dem Bräunen ab. Das Peeling von Buddy Crub ist wirklich super und duftet gut. Die Haut fühlt sich danach richtig weich an. Leider kann man es nur schwer wieder verschließen und man sollte es irgendwo trocken lagern. Im Urlaub bleiben bei mir die Produkte doch immer in der Dusche stehen. So habe ich es auf Mykonos einfach jeden Tag verwendet, damit ich es leer bekomme. Jetzt muss aber schnell ein neues her.

– Nivea After Sun Lotion: Bei After Sun Lotions greife ich eigentlich zu 99% zu Nivea, denn da weiß ich einfach das Produkt hält was es verspricht UND man bekommt es auch im Urlaubsland. Mein Freund und ich vergessen nämlich prinzipiell die After Sun zuhause. Sie kühlt die Haut und spendet ihr nach einem Tag in der Sonne genügend Feuchtigkeit. Nur das Anziehen danach hasse ich, denn irgendwie kleben diese Cremen immer, findet ihr nicht?

berries&passion_sonnenpflege9

Welche Produkte verwendet ihr gerne?

 ** Dieser Beitrag enthält Pr-Samples. Es handelt sich aber nichtsdestotrotz um meine eigene Meinung

Share this story

Kommentare -
  1. Ich bin so ein helles Häutchen, dass mich allein der Gedanke auf Sonnenschutz zu verzichten irgendwie irritiert… Naja, wobei ich da trotzdem meist einfach nur eine Sonnencreme für alles (meist Naturkosmetik) und After Sun benutze !
    Zu mehr könnte ich mich nicht aufraffen und ganz erschließt sich mir der Sinn auch nicht. Meine Haut braucht nur das – zumindest bisher!

  2. Ich stehe dem Thema Sonnen im allgemeinen mittlerweile sehr kritisch gegenüber. Mal abgesehen davon, dass die ganzen Zusatzstoffe in den meisten Sonnencremes nicht unbedingt “gesund” für unseren Körper sind, ist auch das Sonnen an sich nur in Maßen “gesund” (Vitamin D). Ich kann leider aus eigener Erfahrung sprechen…der Drang braun zu sein hat bei mir im Alter von 28 Jahren bereits für Hautkrebs gesorgt. Seitdem habe ich einen bewussteren und etwas kritischeren Umgang mit der lieben Sonne.

    Trotzdem sonnige Grüße :-)

    Nadia

  3. Wahnsinn, du bist ja braun wie ein Brathähnchen! :)
    Ich wurde als Kind ziemlich schnell braun, das hat sich aber verändert. Auch weil ich Model bin, darf ich nicht zu sehr bräunen, das sieht sonst komisch aus und manche Kunden mögen das nicht. Muss mich dafür aber nicht bemühen, ich bräune sowieso kaum mehr. Morgen geht’s ab nach Kroatien für eine Woche, vielleicht wird es da ja was mit der Bräune. Ich benutze meistens die Sonnencremen von Nivea und neuerdings auch eine After Sun Lotion von Alverde. Bin gespannt, wie die so ist!

    xx
    Kat

    http://www.teastoriesblog.squarespace.com

  4. Oh, die Sonnen-Serie von Goldwell kenn ich noch gar nicht! Ich benutze hauptsächlich La Roche-Posay, für die Haare ein Sonnenschutzspray von Kérastase, und für touch-ups im Gesicht hab ich jetzt eine tolle Neuentdeckung bei Bareminerals gemacht :)

    Kisses

  5. ich stehe dem Thema etwas kritischer entgegen, muss ich sagen … mir ist sicherlich genauso bewusst wie wichtig guter Sonnenschutz ist, jedoch würde ich dafür im Leben nicht mehr auf herkömmliche Produkte mit chemischen Sonnenschutzfiltern zurückgreifem, da die nachgewiesen Chemikalien enthalten, die auch mit der Entstehung bestimmter Krebsarten in Verbindung gebracht werden … zudem schützen die in der Sonne gebildeten Melanozyten die Haut ebenfalls vor den gefährlichen UV-Strahlen, wohingegen das lebenswichtige Vitamin D unter einer fettigen Schicht von (Sonnen-)Cremes nicht resorbiert werden kann.
    ich sehe also vor allem den sorgsamen, verantwortungsbewussten Umgang mit der Sonneneinstrahlung als besten Sonnenschutz an und greife nur auf naturkosmetische Sonnenschutzprodukte mit mineralischen Filtern zurück!

    übrigens bietet natives Kokosöl in der Tat einen natürlichen Lichtschutzfaktor von etwa 3 – natürlich recht gering, gegenüber kosmetischen Filtern ;)

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  6. Mir geht es ähnlich wie dir. Ich werde auch schnell braun und hatte auch noch nie einen Sonnenbrand. Früher lag ich auch sehr oft In der Sonne ohne mich eingecremt zu haben. Das würde ich heute nie mehr machen. Aber man wird mit dem Alter ja auch zum Glück klüger. Sonnenschutz ist super wichtig.
    Toller Beitrag.
    LG Caterina

    http://caterinasblog.com

  7. ich bin eher so der typ: ich creme mich nicht win, obwohl ich schnell einen sonbenbrand vekomm :)
    Hab aber heuer die sachen von colosé für mich entdeckt, das sonnenschutzgel wird morgens aufgetragen, dann braucht man nimmer nachcremen, nachm baden abrubbeln is halt aber nicht :) auch die aftersun ist ein gel, zieht voll schnell ein, ich mag das ölig/fettige gefühl nämlich auch überhaupt nicht!
    Das beste am ganzen: die produkte sind völlig tierversuchsfrei :)
    Herzlichst, marina

  8. Bei deiner Bräune kann man echt schon mal neidisch werden, so ein toller Teint! :)
    Ich habe Gott sei Dank auch das große Glück, dass “die Sonne und ich Freunde sind” wie mein Freund es immer so schön ausdrückt und ich total schnell braun und nie rot werde. :) Sonnenschutz verwende ich eigentlich nur im Urlaub, die paar Stunden zuhause am See muss meine Haut das ohne aushalten. ;)
    Alles Liebe, Julie
    http://www.julieleinchen.com

  9. Das ist ja wirklich der Wahnsinn, wie schnell du braun wirst. Ich habe es langsam aufgegeben und bleibe im Schatten. Wenn man eh nur rot wird, kann man ja auch den gesunden Weg gehen…

  10. Ich kenn das nur zu gut, hab mich früher auch kaum eingecremet weil ich schnell braun wurde und so gut wie nie Sonnenbrand bekam. Jetzt kommt die Sonnencreme allerdings regelmäßig zum Einsatz – vorbeugend ;-)
    Ich verwende eigentlich auch zu 90% Nivea, Garnier find ich auch nicht schlecht und Piz Buin ist sowieso das beste!
    Die Produkte für die Haare find ich klasse, muss getestet werden, ebenso dieses Peeling – hört sich supi an :-)
    xx Bettina

    http://bohosandbombs.com

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.