berries&passion2

Wir starten ganz gesund in den Dezember, denn Kekse, Punsch & Co gibt es jetzt sowieso lange genug. Den Anfang meiner Geburtstagsreihe machen die leckeren Säfte von Max Juices Austria und wie versprochen gibt es auch etwas zu gewinnen. Einige von euch werden es wahrscheinlich schon auf meinem Instagram Account (@berriesandpassion) mitbekommen haben. Vor knapp zwei Wochen habe ich meinem Körper eine Pause gegönnt und mich 5 Tage lang nur von Saft ernährt. Auch mein Freund war 3 Tage mit am Start und es war wirklich interessant zu sehen, wie er damit umgeht und vor allem wie wir uns gegenüber dem anderen verhalten. Immerhin haben wir am Freitag damit begonnen und uns am Wochenende die ganze Zeit gesehen. Da es ja nicht meine erste Saftkur war, wusste ich schon was auf mich zu kommt, aber dieses Mal war es doch ein bisschen anders.

berries&passion1

Bevor ich euch erzähle wie es mir ergangen ist, kurz ein paar Worte zu Max Juices und den einzelnen Säften. Max Juices kommt eigentlich aus der Slowakei und beliefert seit kurzem auch ganz Österreich. Es handelt sich um 100% biologische rohe, kalt gepresste Säfte aus Obst und Gemüse. Jeder kann selber entscheiden wie viele Tage er entsaften möchte. Normalerweise werden aber 3 oder 5 Tage empfohlen. Toll finde ich, dass man die Säfte auch nur für 1 Tag bestellen kann, um es einfach mal auszuprobieren. Am Abend vor der Saftkur werden 6 frische Säfte (pro Tag) geliefert. Wenn man sich für eine fünftägige Kur entscheidet, bekommt man erst den Vorrat für die ersten 3 Tage und dann den Rest.  Je nachdem welche Stufe man wählt (es gibt 3), sind mehr oder weniger grüne Säfte enthalten. Ich habe mich für Glowing Skin, die zweite Variante entschieden, wo 3 grüne Flaschen dabei sind. Die Lieferung funktioniert übrigens ohne Probleme und der Herr war sehr freundlich. Bevor man mit der Saftkur startet sollte man den Körper ca. 5 Tage ein wenig darauf vorbereiten, damit es nicht gleich ein voller Entzug wird. Alkohol, Kaffee, Zucker, Fleisch, Fisch und Kohlenhydrathe sollten weglassen und eher zu frischen Säften und gegartem Gemüse gegriffen werden.  Auch danach sollte man ganz langsam wieder zum essen anfangen und auf die genannten Dinge erstmals verzichten. Einfach um den Körper langsam wieder an feste Nahrung zu gewöhnen und ihn nicht gleich zu überfordern. Viele fragen sich jetzt sicher,wieso tut man sich das überhaupt an.

Ich persönlich finde es immer total interessant neue Dinge auszuprobieren und zu erfahren wie mein Körper so tickt und auf 5 Tage Saftkur reagiert. Man wird sich erst richtig bewusst wie viel man über Essen nachdenkt, wenn man keines bekommt. Eigentlich ist alles wirklich nur Kopfsache, denn man kommt ohne Probleme so lange ohne feste Nahrung aus. Außerdem möchte ich meinem Körper ab und zu einfach eine Pause gönnen und ein bisschen runterkommen. Am besten startet man die Kur übers Wochenende denn so kann man sich auch ein bisschen entspannen, obwohl man auch mehr Zeit zum Nachdenken hat, wenn man nicht arbeitet.

 Zu den Säften: Es waren eigentlich alle sehr lecker, vor allem von den grünen war ich sehr überrascht. Am besten fand ich eindeutig Dance und Hug und am wenigsten zugesagt hat mir am Anfang Smile, wobei sich das im Laufe der Kur geändert hat.

berries&passion5

Jump (2x) – Diesen Saft trinkt man zwei Mal am Tag einmal in der Früh und einmal am Abend vor der Nussmilch. Er besteht aus Apfel, Gurke, Spinat, Kiwi und Brokkoli und ich muss sagen er war richtig lecker, sogar in der Früh.

Dance – Dieser fruchtige und erfrischende Mix gehört eindeutig zu meinen Favoriten. Bestehend aus Apfel, Minze, Ananas und Zitrone, liefert er einem genügend Energie für den Tag.

Play – Apfel, Pflücksalat, Gurke, Spinat, Kohl und Minze, hört sich vielleicht nicht gerade lecker an , ist es aber. Irgendwie schmeckt dieser Saft wie eine kalte Gemüsesuppe und da man ihn um die Mittagszeit trinkt, passt das eigentlich sehr gut. Ganz wichtig ist nur, dass er wirklich gut gekühlt ist, denn warm schmeckt er nicht so gut. Das gilt aber eigentlich auch für den Rest der Säfte.

Smile – Dieser Saft besteht aus Karotten, Orangen, Apfel, Ananas, Limone und Ingwer und eigentlich klingt das ja nach einer ganz guten Mischung. Leider hat es mich an irgendein Medikament aus meiner Kindheit erinnert und deshalb habe ich mir mit diesen Saft am ersten Tag sehr schwer getan. Doch von Tag zu Tag wurde es besser und am Schluss hatte ich gar kein Problem mehr damit.

Hug – Mein abolutes Highlight, ist Hug. Auf diesen leckeren Saft habe ich mich jeden Tag aufs neue gefreut und er war sozusagen mein Lichtblick vor dem Schlafengehen. Es handelt sich um eine Nussmilch aus Cashew Nüsse, Agave, Zimt, Vanille, Salz und Wasser. Der leicht süßliche Geschmack und die Konsistenz ist einfach ein perfekter Abschluss. Wenn ich nur daran denke, bekomm ich gleich wieder Lust drauf.

berries&passion7

Meine 5 Tage haben eigentlich ganz gut begonnen und ich war wirklich motiviert es auch konsequent durchzuziehen. Zwei Tage vor der Kur habe ich versucht auf alles so gut wie nur geht zu verzichten und mich hauptsächlich von Gemüse ernährt. Am Donnerstag wurde der Kühlschrank komplett ausgeräumt und mit Säften gefüllt, damit man auch ja nicht in Versuchung kommt. Tag 1 ist meiner Meinung nach immer am einfachsten, weil man ja noch neugierig ist wie die Säfte so schmecken. Mir ist es sehr gut gegangen, ich hatte kein Hungergefühl und habe auch kaum an Essen gedacht. Neben den Säften wurde viel Wasser und Kräutertee getrunken und Oh mann wenn man so viel Flüssigkeit zu sich nimmt, rennt man alle 10 Minuten aufs WC und das bin ich einfach gar nicht gewohnt.
Der zweite Tag fiel auf einen Samstag, da ich aber viel zu tun hatte, war auch da kaum Zeit um viel nachzudenken. Wieder kein Hungergefühl. Ich habe ein bisschen Yoga gemacht, einige Dinge erledigt, war an der frischen Luft,  und entspannt wurde auch ein wenig. Mir ist es eigentlich sehr gut gegangen, aber am Abend wurde ich  aber von Kopfweh und Müdigkeit geplagt.
Am Sonntag wurde das nur verlassen um meine Zähne zu putzen und neuen Saft aus dem Kühlschrank zu holen. Ich war richtig schlapp und müde und das Liegen und nichts tun hat mir so richtig gut getan. Hungergefühl hatte ich auch am dritten Tag nicht, aber da mein Freund an diesem Tag kein anderes Gesprächsthema hatte als Pizza, bekam ich diese natürlich nicht mehr aus dem Kopf. Am Abend habe ich mich vor den Spiegel gestellt und meinen flachen Bauch bewundert. Ich muss dazu sagen, dass er eigentlich immer sehr flach ist, auch nach dem Essen, aber so hat er definitiv noch nie ausgesehen. Die Motivation war sofort zurück und die Pizza-Gedanken aus meinem Kopf verschwunden. Die letzten 48 Stunden werden ein Kinderspiel, dachte ich mir, doch dem war leider nicht so. Mein Freund aka Bazillenschleuder hatte nämlich nichts besseres zu tun als mir seine Erkältung weiterzugeben.
Am Montag bin ich also mit starken Halsschmerzen, Husten und Schnupfen aufgewacht. Auch an diesem Tag verspürte ich kein Hungergefühl, aber der Geruch zu Mittag in der Arbeit, war schwer auszuhalten. Sogar die Avocado-Maki mit Sojasauce konnte ich riechen und am liebsten hätte ich sie meiner Kollegin vom Teller gestohlen. Am Abend ging es für mich ziemlich früh ins Bett, weil ich total geschafft war. Die Erkältung hat mich ganz schön mitgenommen und ist leider nicht besser geworden.
Tag 5 war für mich eindeutig am Schlimmsten, denn ich habe mich so richtig krank gefühlt und wäre am liebsten im Bett geblieben. Teilweise konnte ich die Säfte nur halb trinken, da es im Hals total gekratzt und den Hustenreiz verschlimmert hat. Den letzten grünen Saft musste ich leider ganz auslassen und gleich zur Nussmilch übergehen. An diesem Tag war ich auch ziemlich schlecht gelaunt, weil ich einfach nur etwas zum Beissen wollte und wenn es eine Scheibe trockenes Brot gewesen wäre. Doch ich habe diese Gedanken versucht aus meinem Kopf zu verbannen und durchgehalten. Bevor ich auch an diesem Tag sehr früh ins Bett gegangen bin, wurde noch ein entspannendes Erkältungsbad genommen. Danach habe ich geschlafen wie ein kleines Baby.

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich die Safkur wirklich interessant fand und  auch ein bisschen stolz auf mich bin, dass ich trotz Erkältung durchgehalten habe. Da es mich interessiert hat wieviel Kilo 5 Tage Saft ausmachen,wurde auch die Waage mal wieder benutzt. Unglaublich 3 Kilo waren herunten.Klar verliert man viel Flüssigkeit und meistens sind die Kilo auch schnell wieder oben. Doch zu meiner Verwunderung habe ich zwei Wochen später immer noch 1,5 Kilo weniger als davor.  Das kann aber auch damit zu tun haben, dass ich seit der Saftkur nicht mehr so große Portionen essen. Wer mich kennt, weiß dass ich ein großer Esser bin und es kommt eigentlich nie vor, dass ich etwas überlasse. Doch seit den 5 Tage, ist mein Hunger kleiner geworden und ich habe mir angewöhnt wirklich aufzuhören wenn ich satt bin, auch wenn nur noch zwei Bissen am Teller liegen. Sogar im Motto habe ich meinem Freund letzte Woche die Reste von meiner Ente angeboten, weil ich einfach nicht mehr konnte.
Eine Sache empfand ich als nicht so einfach bei der Kur und zwar, dass man 5 Tage wirklich immer die selben Säfte bekommt. 3 Tage sind da wirklich gar kein Problem, nur irgendwann kann man die Säfte einfach nicht mehr sehen, doch auch das ist wahrscheinlich nur Kopfsache. Super wäre natürlich wenn man da ein bisschen wechseln und zwei Säfte zum Beispiel gegen einen anderen tauschen könnte. So wie beim letzten Mal habe ich bis auf einmal Yoga auch auf Sport verzichtet. Ich war einfach zu schwach und mein Kreislauf hätte die Kayla Workouts wahrscheinlich nicht überstanden. Doch ich finde ohnenhin, dass man dem Körper auch davon eine Pause gönnen und wirklich mal zur Ruhe kommen sollte.

berries&passion6

Im Frühjahr, bevor die Bikinizeit beginnt, werde ich bestimmt wieder eine Saftkur einlegen und dann wahrscheinlich nochmal für 5 Tage und hoffentlich ohne Erkältung. Nur ob ich es wieder gemeinsam mit meinem Freund machen werde, weiß ich noch nicht. Da er wirklich sehr gut im Jammern war und mir die Saftkur eher erschwert als erleichter hat. Jetzt seid ihr sicher gespannt darauf was er dazu zu sagen hat oder?

„Das Essen für die nächste drei Tage steht im Kühlschrank.“ Eigentlich ist ja an diesem Satz nichts auszusetzen. Wenn Essen aber 6 Säfte pro Tag und nichts zu Beißen bedeutet, dann sollte es, zumindest mal kurz laut werden im gemeinsamen Haushalt. Als Mann muss man da auf den Tisch hauen oder ihn besser gleich impulsartig umwerfen, fluchend aus der Wohnung stapfen und ab ins nächste Wirtshaus auf ein Gulasch mit extra durchzogenem Fleisch. Aber leider war ich zu aufgelöst um richtig zu reagieren. Ich stand eine Zeit lang einfach nur da und starrte in den Kühlschrank. „Sie meinte das also wirklich ernst. Warum macht sie sowas? Will sie mir damit etwas sagen? Viel schlimmer noch, habe ich dazu tatsächlich ja gesagt?“ Hier stand ich nun. Egal wie oft ich die Kühlschranktür zu und wieder auf machte. Es änderte sich nichts. Es waren immer nur Säfte. Da ich meine Freundin mittlerweile gut kenne und mich selbst weinen aus dieser Situation nicht befreit hätte, gab es nur eine Möglichkeit. „LET’S DO THIS!“

Ok, ich war also dabei. Freiwillig, wie ich bis heute höre. Aber ich mochte mich nicht wirklich damit befassen müssen. Ich wusste wann ich welchen Saft trinken sollte und das musste reichen. Wozu es genau gut ist habt ihr ja bestimmt bei Nina schon gelesen. Ich weiß es bis heute noch nicht so genau. Für mich war es einfach ein Abenteuer. Wie weit kann ein männlicher Körper gehen. Abenteuer Survival. Ich fühlte mich wie Bear Grylls.

Tag 1 Freitag:
Eigentlich sollte man sich ein paar Tage bevor man mit der Saftdiät beginnt schon darauf vorbereiten. Dazu habt ihr ja weiter oben schon alles gelesen. Natürlich habe ich nichts davon gemacht und mir am Tag vor meiner dreitägigen Folter ein großes Sushi Set gegönnt, weswegen mich wohl der erste Tag cold turkey erwischte.
Die Säfte waren zugegeben ziemlich gut, nur mit dem orangenen konnte ich mich nicht so anfreunden. Selbstverständlich denkt man ab und zu an essen. Vor allem wenn man Arbeitskollegen hat, die plötzlich besonders betonen, dass sie Mittagessen gehen bzw. einem immer Naschzeug auf den Tisch legen. Aber wirklich Hunger hat man nicht. Am Abend habe ich schon gemerkt, dass ich etwas geschwächt war und Kopfweh und leichtes Übelkeitsgefühl kam auch dazu. Tja, hätte man doch nur die Einführung gelesen und sich an die Vorbereitungsphase gehalten. Vielleicht ging es mir aber auch nicht so gut, weil ich einen Tag vor der Saftdiät eine Erkältung aufschnappte.

Tag 2 Samstag:
Immer noch kein Hungergefühl, aber man macht sich schon gedanklich eine Liste was man danach alles Essen wird. Da ich doch etwas länger geschlafen habe und etwas im Trinkzeitplan hinterher war, war ich mit dem PLAY Juice auf dem Weg ins Stadion. Den musste ich beim Eingang in einen Bierbecher umfüllen, da Flaschen im Stadion verboten sind. Ich hatte wirklich gehofft er wird mir abgenommen. Umgeben von Popcorn, Bier und HotDogs stellte ich einerseits fest, dass ich tatsächlich nicht schummeln werde und andererseits, dass man die Säfte immer eiskalt trinken sollte. Der warme Sellerie Geschmack hatte es mir nicht gerade einfach gemacht. An diesem Tag waren mir die Säfte dann eigentlich schon zu viel und ich habe Saft 4 und 5 nur halb getrunken. Den letzten natürlich wieder ganz. Der ist wirklich sehr gut und man freut sich eigentlich immer schon den ganzen Tag darauf.

Tag 3 Sonntag:
Nach wie vor ohne Hunger aber immer weniger Appetit auf beinahe drei Liter Saft habe ich beschlossen diesen Tag faul im Bett zu verbringen und nächstes Wochenende Pizza zu bestellen. Beides wurde eingehalten. Auch an diesem Tag habe ich nur mehr die halbe Menge von den Säften getrunken. Ich konnte sie einfach nicht mehr wirklich sehen. Hatte aber zum Glück nicht mehr lange und habe mein bisschen Energie dazu verwendet, das der Nina auch bei jeder Gelegenheit auf die Nase zu binden. Die hatte ja zu diesem Zeitpunkt noch zwei Tage vor sich und meiner Meinung nach blödes Gequatsche absolut verdient. Hat sie mir das doch eingebrockt.

FAZIT:
Drei Tage sind gut zu überstehen. Ich würde jeden aber empfehlen es übers Wochenende zu machen, da man sich doch etwas schwächer fühlt und man da einfacher herumhängen kann. In den drei Tagen habe ich nie wirklich Hunger verspürt und auch das Kauen ging mir nicht sonderlich ab. Jedes erscheinen von Essen im Fernsehen oder am Computer wurde aber 10 mal so intensiv wahrgenommen und verfolgt. Die Säfte haben mir anfangs sehr gut geschmeckt was aber schon ab dem zweiten Tag immer weniger der Fall war. Ich hatte nach den 3 Tagen einen spürbar flacheren Bauch (da hätte ich besser einen Vorher-Nachher-Vergleich mit dem Maßband machen sollen) und 1,5 Kilo weniger auf der Waage. Das ist zwar schön aber natürlich nichts von Dauer. (Die Saftdiät ist auch soweit ich das mitbekommen habe nicht primär zum Abnehmen gedacht) Es ist aber eine gute Möglichkeit um danach leichter auf kleinere Portionen umzustellen, da man viel schneller Satt ist. Im Nachhinein betrachtet war es nicht so schlimm und wenn man es geschafft hat, fühlt es sich auch richtig gut an. Zugegeben ist es aber auch nichts, dass ich gerne schnell wiederholen möchte und ich kann sagen, dass mir 5 Tage auf jeden Fall zu viel gewesen wären. Sollte ich es aber mal wieder machen, würde ich mich wohl doch kurz einlesen und mich mehr an die empfohlene Vorbereitung halten.

berries&passion3

berries&passion4

So und jetzt kommen wir zur versprochenen Verlosung. Dieses erste Gewinnspiel ist (leider) nur für meine österreichischen Leser, da Max Juices nicht nach Deutschland liefert, aber nicht traurig sein in den nächsten Tagen gibt es dann für alle etwas.

Zu gewinnen gibt es:

– 2×3 Tage Max Juices Saftkur

– 1×1 Tag Max Juices Saftkur

 Was ihr dafür tun müsst:

– Sei Leser von Berries & Passion via Bloglovin, Facebook oder RSS Feed.

– Hinterlasse unter diesen Beitrag ein Kommentar mit deiner Email-Adresse (reicht im Formular) und verrate mir ob du lieber 1 Tag oder 3 Tage testen möchtest.

– Das Gewinnspiel ist für ganz Österreich offen und endet am 8.12 um 12 Uhr.

– Die Gewinner werden via random.org ausgelost und per Mail verständigt.

– Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen

Wer lieber gleich zuschlagen und nicht auf das Ende des Gewinnspieles warten will, kann direkt unter josef@maxjuices.com oder 0660 710 48 44 bestellen und ganze 10% sparen. Die Aktion gilt noch bis 15. Dezember. Außerdem gibt es ein paar tolle Aktionen bei Max Juices im Dezember, also schaut unbedingt auf deren Facebook-Seite vorbei.

GEWONNEN HABEN STEFANIE (3 Tage), KATHI K (3 Tage) und STEFANIE (1 Tag). VIEL SPAß UND DURCHHALTEVERMÖGEN BEI EURER SAFTKUR!

 

 

Share this story

Kommentare -
  1. Ich bin nun schon einige Zeit auf der Suche nach solch einer Saftkur und diese von MAX Juice finde ich sehr ansprechend.
    Finde auch deinen Bericht dazu sehr hilfreich.

    Gerne würde ich die Kur mal für einen Tag testen.

    xoxo Bibi F.ashionable

  2. Ich bin zwar unheimlich neugierig, aber auch ein bisschen skeptisch. ;) Daher würde ich mich monstermäßig über die 1-Tages-Kur freuen! :)
    Liebe Grüße!

  3. Ich würde so gerne die Saftkur für 3 Tage testen!!! :)))) Damit ich vor die große Weihnachtsfresserein losgeht, meinem Körper was gutes tun kann!!!:)))

  4. Liebe Nina,

    Ich habe auch das Gefühl, dass ich meinem Körper mal was gutes tun muss. Würde aber zusätzlich auch gern etwas Gewicht verlieren und denke jetzt über ne 3 Tageskur nach. Stellt sich der Körper denn dann nicht auf den Hungermodus um und man nimmt alles später wieder doppelt zu? Das will ich nämlich nicht :). Liebe Grüße

  5. Ich würde echt gern mal testen, wie es mir bei so einer Saftkur ergeht – deswegen wär die
    3 – Tageskur ein toller Gewinn! Alles Liebe und mach so weiter auf deinem Blog!

  6. hello!
    also ich würde gerne die 3 tages kur ausprobieren!
    hab nämlich noch nie gefastet, und würde es gerne ausprobieren! (:

  7. Wow ein tolles Gewinnspiel. Ich habe schon lange überlegt ob ich so einen Saftkur mal ausprobieren soll, ehrlich gesagt hat mich der Preis immer etwas abgeschreckt. Darum kommt dein Gewinnspiel sehr gelegen. DANKE! :)

  8. Da ich sowieso jeden zweiten Tag faste, wäre zwischendurch eine Fastenkur nicht schlecht. Ich würd gern die 3 Tage probieren :)

    Liebe Grüße

  9. Ich würde gerne die 3-Tageskur ausprobieren. Ich habe dieses Jahr im September mit meinen Kolleginnen schon einmal eine Saftkur probiert, bin allerdings gescheitert. Vielleicht lags aber auch an den selbstgemachten Säften. (Die meistens nicht besonder lecker waren.)
    LG

  10. Ich würde auch super gerne die 3 Tageskur ausprobieren. Wollte so etwas auch schon ewig mal machen jedoch ist es für leider nicht leistbar schon gar nicht 3 Tage :( würde mich super über den Gewinn freuen :)

  11. Ich wollte diese Kur schon so lange einmal ausprobieren. Leider hat Qualität nun einmal seinen Preis und daher ist es für mich nicht so leicht erschwinglich =( Ich würde mich super freuen, wenn ich die 1 Tages einmal ausprobieren kann =)))
    Danke <3

  12. Danke für den tollen Bericht, hört sich sehr interessant an! Ich finde es super, das sogar dein Freund mitgemacht hat und er auch seine Erfahrung damit beschrieben hat :-)
    3 Tage zum testen wären super!
    lg Karina

  13. Hey!
    Ich habe vor kurzem eine Woche detox eingelegt und mir ist auch aufgefallen wie oft am Tag man eigentlich an Essen denkt, manchmal dreht sich der ganze Tagesablauf drum!
    Ich würde mich total über die Säfte für 3 Tage freuen, wenn schon denn schon

  14. Hallo,
    Ich habe auch schon mal den Versuch gestartet Entschlackungs-Tage einzulegen, jedoch mit nicht sehr schmackhaften Haferflocken-Suppen-irgendwas.. demnach war ich leider nicht sehr erfolgreich ;)
    Dein Bericht über die Saftkur motiviert aber sehr, deshalb will ich einen neuen (und besseren!!!) Versuch starten und sehr gerne die Saftkur für 3 Tage ausprobieren! (:
    Liebe Grüße, Bella (:

  15. Ich will mich selbst auf die Probe stellen und mich zum durchhalten zwingen, also würde ich am liebsten die 3-tages-kur gewinnen ;)

  16. hallo :)
    nachdem mein erstes kommentar irgendwie nicht funktioniert hat – hier der zweite versuch.
    würd mich, nachdem ich doch schon einiges über die gehypte saftkur gehört hab, sehr über den gewinn freuen (am besten die 3-Tages-Kur).
    alles liebe.

  17. Wow – 5 Tage sind eine starke Leistung!

    Ich finde die Saftkur echt spannend, bin aber sicher, dass ich keine 5 Tage durchhalten würde, einer wäre mir allerdings zu wenig Herausforderung, 3 klingt ideal – deshalb würde ich gerne das 3-Tage-Set gewinnen!

    Man stopft sich so viel sinnloses Zeug einfach nur gedankenlos in den Körper, ich versuche mir das ehrlich abzugewöhnen und viel bewusster zu essen – gar nicht so einfach… Diese Kur wäre eine tolle Challenge und nach den Weihnachtsfeiertagen sehr willkommen. Vor allem will ich dann auch wieder fit durchstarten – #fitdurch2015 lässt grüßen ;)

    Alles Liebe, Maria

  18. ich würde mich über die 3-tages-kur freuen und finde deinen/euren bericht darüber super und hilfreich!!! ich drück mir mal selbst die daumen ;)

  19. Liebe Nina! Deine Seite ist wirklich toll und du beschreibst die Sachen die du ausprobierst wirklich immer super ausführlich, dafür möchte ich mal danke sagen! Ich lese deine Blogs wirklich gerne vorallem da su so natürlich rüber kommst! Ich würde mich sehr freuen wenn ich die 3 Tages- Kur ausprobieren darf! Lg

  20. Ich würde wahnsinnig gern 3 Tage Max Juices testen. Habe das selbe bereits in Canada gemacht und bin seit dem riesen großer Detoxfan :)

  21. Ich würde gern eine 3 Tages Saftkur gewinnen. Hab gerade meinen ersten Safttag mit Maxjuices gemacht und es tat so gut! :)

    1. Liebe Stefanie,

      gratuliere, du hast die Max Juices Saftkur für 1 Tag gewonnen, du bekommst noch heute eine Mail von mir mit allen Infos.

      Viel Freude mit deinem Gewinn
      Liebe Grüße
      Nina

  22. Das klingt auf jeden Fall nach einer Herausforderung aber ich bin schon neugierig geworden und würde gerne 3 Tage testen!
    GLG
    Charlotte

  23. Super tolle Aktion!!! Würde sehr gerne die 3 Tages-Kur testen. Schöne Grüße aus dem verschneiten Vorarlberg :-) Christina

  24. Liebe Nina,

    danke für diesen ausführlichen und tollen Beitrag! Du und dein Freund haben mir wirklich Lust gemacht diese Säfte zu probieren. Deswegen würde ich gerne die 3-Tages-Kur testen :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

  25. Liebe Nina,
    ich würde gern 1 Tag testen (is lang genug für meinen Geschmack) ;)
    bl: wonderbobo
    fb: Bettina Eichhorn
    Liebe Grüße!

  26. Hi Nina, hab noch nie eine saftpur gemacht, würde es aber super gerne ausprobieren. Für den Anfang reicht mir aber bestimmt 1 Tag :)

  27. Hey Nina!

    Bin schon über deinen Instagram Account auf die Saftkur aufmerksam geworden und würde es selber gerne einmal versuchen :-) am besten natürlich gleich das volle Programm, also drei Tage!

    LG, Sarah

  28. Hei Nina, erstmal Respekt für dein Engagement! Man merkt richtig, dass dir dein Blog am Herzen liegt! Den zeitlichen Aufwand und das auch noch neben Arbeit, Freund/Freunde/ Familie, Sport… Ist sicher nicht einfach, alles unter einen Hut zu bringen! Vielen Dank!
    Lg, judith

  29. Hi :D Das ist ja ein interessanter Beitrag. Habe schon einiges darüber gelesen und würde gerne einmal so eine Kur für drei Tage ausprobieren.

  30. Ich würde die 3-Tages-Kus ausprobieren. Da ich seit Oktober wieder sportlich durchstarte und für den HM im April trainiere, kann so eine Saftkur zwischendrin, die den Körper reinigt nicht schaden. Bin schon gespannt, ob es funktioniert.

  31. Ich würde so gerne mal die 3 Tages Kur testen :)
    Glaub die Säfte bräuchte ich grad dringend damit ich mich in meinem Körper wieder wohler fühle…

    1. Liebe Janine,

      wenn du in Österreich wohnst dann ja, sonst leider nein. Steht auch in den Teilnahmebedingungen.
      Ab heute sind die Gewinnspiele aber auch für Deutschland offen

      Liebe Grüße
      Nina

  32. Hei (:
    Ich spiele schon länger mit dem Gedanken eine Saftkur zu starten, aber der letzte Funke Motivation hat bisher immer noch gefehlt. Aber dein toller Post hat mich überzeugt, ich werde mich jetzt auch daran wagen. Da würde die 3 Tageskur natürlich perfekt in meinen Plan passen (:

    Alles Liebe!
    Bettina

  33. Wirklich toll dass es jetzt auch eine Saftkur in Österreich gibt.
    Ich verfolge diese Kuren schon sehr lange bei Bloggern & war immer sehr neugierig es selbst einmal zu testen.
    Deshalb würde ich mich sehr freuen die Kur für 3 Tage machen zu dürfen!
    LG, Pia

  34. Liebe Nina, toller Beitrag und witzig die Perspektive deines Freundes zu lesen. Bin ja jetzt soooooo neugierig auf diese Nussmilch! Ich wähle die 3 Tage! LG, Ani

  35. Ich würde gern die Saftkur für 3 Tage testen um meinem Körper noch eine Pause zu gönnen bevor der Weihnachts-Familien-Essens-Stress anfangt. :)

  36. Natürlich würd ich gern 3 Tage testen, weils sicher mehr bringen würd :) wär aber auch mit nur einem tag zufrieden :D
    Lg Johanna

  37. Hallo!
    Ich würde sehr gerne die 3-tägige Saftkur ausprobieren, die Säfte schauen nämlich wirklich lecker aus und es wäre eine willkommene Challenge.
    :)

  38. liebe nina,
    ich würde gerne die 3 tages kur ausprobieren – hab letztes jahr schon mal ne kur mit selbstgemachten säften gemacht und finde sowas tut dem körper so richtig gut! =D

  39. hallo nina! super bericht, ich finds auch toll mal was von deinem freund zu lesen :) ich würde die säfte sehr gern für 1 Tag ausprobieren! Lg Michaela

  40. Hallo Nina. Das ist ja mal ein netter Beitrag von deinem Freund ;) Richtig interessant! Ich würde die 3-Tages-Kur versuchen. Alles Liebe, B.

  41. Toller Beitrag und vor allem spannend mal einen Erfahrungsbericht von einem Mann zu hören :) Ich würde mich über eine 1-Tages Kur freuen!

  42. ich würd mich sehr über die drei tage-saftkur freuen um meinen körper noch rechtzeitig auf die festivitäten vorzubereiten!

  43. liebe Nina,
    ich würde gerne die 3 tages kur der säfte ausprobieren … würde mich freuen, habe mich auch schon sher genau eingelesen, wobei ich jetzt im Dezember noch schlemme und ich´s dann im jänner mache .. somit würds mir gleich leichter fallen diese endlich zu bestellen .. und meinen körper auf “reset” zu drücken ;-)

  44. Hallo!

    Ich finde diesen Beitrag unglaublich toll – überlege schon seit wochen, ob ich nicht mal die 5-Tage-Kur ausprobiere, wäre aber auch mal an den 3-Tagen interessiert :)

    Lg miriam

  45. Hey liebe Nina!! :) Danke für diese tolle Review, war spannend zu lesen, auch sehr spannend von so einer Saft-Kur aus “männlicher” Sicht zu hören! Ich würde ur gerne die 3 Tage-Kur testen!! :D Ich wünsche dir und deinem Freund eine schöne, ruhige und besinnliche Weihnachtszeit! xo

  46. Hallo liebe Nina!
    Ich fand den Artikel wirklich sehr interessant zu lesen und würde liebend gerne die ein-Tages- Kur ausprobieren.
    Alles Liebe und eine besinnliche Weihnachtszeit wünsch ich dir :)

  47. Ich würde sehr gerne mein Los für die 3 Tages-Kur in den Topf werfen!!
    Toller Bericht! Dein Freund hat genau wie du einen super Schreibstil!! :)
    Liebe Grüße!

  48. Ich würde echt liebend gerne die 3 Tage-Kur ausprobieren. Die Säfte sind ja sonst ein bisschen teuer, aber es interessiert mich einfach schon so lange :)

  49. Hey :)
    Interessantes Fazit und spannend es auch mal aus der Männer Perspektive zu hören ;)

    Würde gerne die 3 Tages Saft Kur ausprobieren :)
    Lg

  50. Liebe Nina!
    Ich hab schon gewartet auf dein Fazit darüber und mich gerade sehr gefreut, als ich es lesen durfte! Andre – Respekt! ;)
    Seit dieser Detox-Wahn im Internet ausgebrochen ist, mag ich auch endlich mal so eine Saftkur probieren. Ich hab schon mal 3 Tage gedetoxt, aber nicht in flüssiger Form, sondern vor allem auf Salz verzichtet. Das war extrem hart, aber interessant! Und deshalb mag ich gern so eine Saftkur ausprobieren, vielleicht hilft es ja gegen meine Schokofressanfälle ;)

    Und: wann scho, dann scho: würd natürlich gern die 3 Tage austesten!
    Liebe Grüße, Teresa

  51. haha, selten so viel gelacht wie bei der review deines Freundes – bear Grylls :D ihr müsst öfter so etwas machen :D gefällt mir sehr gut … vl kann ich ja meine bessere hälfte auch mal dazu überreden ;)

    ich möchte bitte die 3 tage gewinnen ;)

  52. Liebe Nina, ein richtig toller & ausführlicher Bericht (ich glaube der ausführlichste den ich zum Thema Saftkuren bisher gelesen habe :-)). Ich würde gerne in den 3-Tage Loostopf kommen! Vielen Dank & alles Liebe, Julia

  53. Ich würde wahnnsinig gerne die 2×3 Tage Max Juices Saftkur ausprobieren. Und die habe ich bitter notwendig, denn ich komme gerade von einer fünf-Tages-Party zurück und mein Körper benötigt ein wenig Erholung und außerdem klingen die Säfte mega lecker ;-)

  54. Liebe Nina, ich würde sehr gerne die 3-Tageskur testen! Herzlichen Dank für deinen sehr ausführlichen Beitrag zum Thema und ich hoffe echt, dass ich die Kur dieses Jahr testen kann ;)

  55. Würde sehr gerne die 3 Tage einmal ausprobieren, hab schon öfters überlegt sowas zu machen, aber bis jetzt noch nie wirklich die Zeit gefunden mich damit näher zu beschäftigen :)

  56. Hey Nina,

    Ich finde deinen Blog spitze! Mach weiter so und lass dich von niemandem runterziehen. Du motivierst mich und ich denke mal sehr viele mehr sich gesünder ausgewogener zu ernähren sowie Sport zu treiben. Ich finde du kommst sehr sympathisch rüber und wollte dir nur sagen bleib wie du bist du machst es super!!!

    Lieben Gruß

    Ps. ich würde für den Anfang gerne das 1-Tages Programm versuchen.

  57. Ich würde gerne die 3 tage testen, weil ich gerne wissen würde wie es mein körper verträgt und ich schob viel gutes davon gelesen hab :)

    Lg caro :)

  58. Da ich gelegentlich mal einen Saft-Tag dazwischen einlege und auch schon mal eine 3-Tages Kur probiert habe würde ich mich wenn dann für die 1 Tages Kur entscheiden. 1 Tag funktioniert bei mir ganz toll, bei den 3 Tagen ging es mir leider nicht so gut – hatte starke Kopfschmerzen und Probleme mit dem Kreislauf. So ein Tag Verzicht zwischen Punsch und Weihnachtskeksen kommt da wie gerufen :)

    Liebe Grüße
    Kathi

  59. Hallo, danke für den ausführlichen Bericht – ich war schon die ganze Zeit über so neugierig was du erzählen wirst! :)
    Seitdem bin ich auch auf den Geschmack gekommen und würde gerne für den Anfang die 1-Tageskur probieren :)
    LG

  60. Da ich nächste Woche mit der 3-Tages Kur starte, hab ich schon gespannt auf deinen Beitrag gewartet und bin neugierig wie ich so darauf reagiere *bissi Angst*^^
    Ich würde gerne die 1-Tages-Kur testen, da sie eventuell häufiger, regelmäßiger und einfacher einzusetzen ist:)

  61. Liebe Nina,
    Ich verfolge deinen Blog und deinen Instagram Account schon länger. Durch dich bin ich zum Holmes Place gekommen, welches ich seit über 2 Jahren regelmäßig besuche und total gerne habe.
    Ich liebe auch deine Essensrezepte und ich esse wirklich gerne und deshalb würd ich mich freuen meinem Körper einmal eine Auszeit zu gönnen.
    Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen und es wär ein total liebe Geburtstagsüberraschung
    lg Isabella
    instagram: isylindstrom

  62. Hallo Nina,

    ich möchte die 3-Tages-Kur testen.

    Ich wäre sehr gespannt, wie es mir geht. Würde die Kur an einem FH-Wochenende machen, weil ich da sowieso nur rumsitze (Halbmarathontraining ist an diesen Tagen eh nicht drin) und wenn ich geistig nicht so dabei wäre, wäre es nicht so schlimm hahahaha

    zumindest vom Feeling her dürfte die Umstellung nicht soooooo schlimm, weil ich jedes Jahr im Frühjahr die Fastenzeit einhalte – zwar nicht aus religiösen Gründen, aber weils halt ein vorgegebener Zeitraum ist und ich verzichte da auf mittlerweile einige Produkte (kein Fleisch, nichts Süßes, kein Kuchen, keine Mehlspeisen, kein Alkohol). Das ist jedes Jahr wieder der Kampf, vor allem an den FH-Wochenenden, wo jeder um dich herum Schoko futtert.

  63. Ich würde auch gerne die 3 Tage testen.

    Übrigens hast du mir seeeehr Lust auf diese Kur gemacht, sollte ich dies also nicht gewinnen, werde ich das nach Weihnachten auf jeden Fall mal ausprobieren. :-)

    Liebe Grüße!

  64. Ich war schon sehr auf den Bericht Deiner Saftkur gespannt und fand es jetzt umso lustiger, zwei verschiedene Perspektiven lesen zu dürfen :D

    Ich hab am Samstag eine kleine eintägige Entgiftung (in Eigenregie) gemacht und bin auch dauernd aufs Klo gerannt. Ist aber toll, zu sehen, wie positiv der Körper auf so einen Entlastungstag reagiert. Würde deswegen umso lieber die dreitägige Saftkur testen. Va. auf die Nussmilch bin ich gespannt :)

  65. Ohh wie toll, ich würde gerne die 3-Tages-Kur testen :) seitdem du das letzte Mal eine Saftkur gemacht hast, will ich das auch unbedingt ausprobieren aber Frankjuices liefert ja leider nicht nach Ö (zumindest nicht da hin wo ich wohne) da wäre diese Saftkurmit Max Juices ganz ganz toll. Besonders nach den Weihnachtsfeiertagen kann das ja nicht schaden :)

  66. Wow, das klingt ja nach einer echt tollen Sache! Tut dem Körper bestimmt gut, deswegen werde ich es auf jeden Fall ausprobieren :) und eventuell gewinne ich ja für meine beste Freundin das 3 Tages Paket? :)

  67. Hallo!
    Würde sehr gerne die 3 tägige Kur testen! Ich bin schon lange interessiert eine Saftkur auszuprobieren und hoffe ich habe dieses mal die Chance dazu! :)

    1. Liebe Kathi,

      gratuliere, du hast die Max Juices Saftkur für 3 Tage gewonnen. Du bekommst noch heute eine Mail mit allen Infos von mir

      Alles Liebe Nina

  68. Nach den guten Risotti und Nachspeisen bei Vapiano letzte Woche wäre jetzt genau die richtige Zeit für eine Saftkur.
    Ich würde gerne die 3 Tage Kur testen.
    LG

  69. Hey Nina :)
    Super Beitrag, bin wortwörtlich auf den Geschmack gekommen & würde mich auch über einen Platz im 3-Tages-Topf freuen.
    Liebe Grüße Nina Romana

    1. Liebe stefanie,

      gratuliere du hast die Max Juices Saftkur für 3 Tage gewonnen. Du bekommst noch heute eine Mail von mir.
      Ich hoffe du hast eine Freude mit dem Gewinn
      Alles Liebe
      Nina

  70. also mit euren erfahrungsberichten habt ihr mich auf jedenfall angefixt. ich würde wenn die dreitageskur machen, da mir 5 tage dann doch zu lange wären und ein tag irgendwie zu wenig.

    auf jedenfall aber hut ab dass du das so durchgezogen hast!

  71. Liebe Nina,

    Danke für den ausführlichen Bericht- man wird richtig neugierig die Saftkur selbst zu testen.
    Beim Gewinnspiel bin ich gerne dabei – -Ich würde gerne die 1-Tages Kur testen.

    Liebe Grüße

  72. Super spannend! Hab mir schon lange vorgenommen, auch eine Saftkur zu machen, aber hab mich noch nicht überwinden können. Wäre super 3 Tage zu testen.
    Ich folge dir auf fb, mein Name ist Bettina Lac
    LG

  73. Ich glaube, für mich wären 3 Tage besser, weil bei 1 Tag würde ich es wahrscheinlich zu wenig ernst nehmen!
    Nachdem ich jetzt bald Geburtstag habe und dann Weihnachten und Silvester auch bald vor der Türe steht mit den dazugehörigen “Fressereien”, wäre eine Saftkur zwischendurch vermutlich genau das Richtige für mich und ich würde mich wirklich freuen! :)
    LG Lisa

  74. Wow, endlich eine Saftkur im Lande. Klingt super und ich würde mich auch sehr für die 3-Tages-Kur interessieren!

    Super, dass du trotz Erkältung 5 Tage durchgehalten hast. You´re a rockstar!

    LG
    Martie

    PS. Ich folge Berries & Passion via Bloglovin´

  75. Ich würde gerne mal eine saftkur testen :)

    Finde es im übrigen Super erfrischend das glriche Erlebnis aus der Sicht eines Mannes zu lesen. :) hoffe euch hat dir Pizza am darauffolgenden Wochenende geschmeckt ;)

    1. haha die Pizza hat er am Sonntag ganz alleine gegessen, weil ich keine Lust drauf hatte :D
      Aja willst du in den 1 Tag oder 3 Tage Lostopf :D ?

  76. Nachdem ich gesehen habe, wie teuer diese Säfte eigentlich sind, würde ich sehr gerne mal die 3 Tage testen. Wäre super, wenn ich gewinnen würde ;)

  77. Der Post hat richitg lust gemacht die Saftkur auszuprobieren.
    Gerade in der Weihnachtszeit schadet das nicht ;)

    Ich würde es gern 3 Tage lang ausprobieren.

    lg

  78. Liebe Nina,

    deinen Beitrag fand ich sehr hilfreich und informativ, da mich diese Säftekur schon lange interessiert. Ich bin aber eher ein Mensch, der sich Erfahrungsberichte hält, als gleich auszuprobieren. Dein Beitrag hat mein Interesse jetzt sehr stark geweckt und ich würde gerne die 3Tage Kur testen :)

  79. 1×1 Tag Max Juices Saftku

    Fand es ja schon interessant als du mir letzte Woche davon erzählt hast und würde es gerne auch mal probieren. Bin noch nicht ganz sicher, ob eher die 3 oder doch nur der 1 Tag, Bin eigentlich beidem aufgeschlossen, aber wahrscheinlich wäre für den Anfang und Carmen mal 1 Tag genug. :-)

  80. Fand deinen Artikel toll, auch die Ergànzungen durch deinen Freund, wirklich gut geschrieben :-)

    Ich würde auch gern die 3 Tageskur ausprobieren.

    Liebe Grüsse aus Tirol
    Nadine

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.