Schon wieder ist ein Monat vorbei und es wird Zeit für einen kleinen Rückblick. Was hat sich denn im Juli so alles getan – Eigentlich gar nicht so viel, aber wenn ich so zurückdenke war ich doch viel unterwegs. An den Wochenenden und auch ab und zu nach der Arbeit, bin ich ins kühle Nass geflüchtet, habe viel mit meinem Freund und Freundinnen unternommen, renne seit über einem Monat meinem Professor wegen meiner Masterseminarnote nach und ärger mich, dass ich da nicht endlich weitermachen kann (kaum ist dieser Beitrag online gegangen hatte ich plötzlich eine Note Zufall :D ?) und habe mir ein paar neue Dinge für den Blog überlegt. Ja und schwupps die wupps war das Monat auch schon wieder um und der August hat begonnen. Ich kann es gar nicht glauben wie momentan die Zeit vergeht, nächste Woche werde ich wieder ein Jahr älter und bald geht es nach Amerika. Ich erinnere mich als wäre es gestern gewesen, wie ich meinen letzten Geburtstag gefeiert habe. Irgendwie habe ich das Gefühl, umso älter man wird umso schneller vergeht die Zeit. Mir ist es noch nie so extrem schnell vorgekommen, aber vielleicht kommt mir das auch nur so vor, weil ich eben Vollzeit arbeite und nebenbei noch einige “Projekte” habe. Kann natürlich auch sein, aber ganz egal der Juli war ein schöner warmer Sommermonat und ich habe das schöne Wetter soweit es ging genossen.

– Blumen aus Omi’s Garten – Sommerkollektion von Jessica CosmeticsJoop Geldbörse – Armcandy –

 

Die letzten Wochen habe ich mal wieder ordentlich geshoppt, jede Woche ist ein neues Paket angekommen und ich habe einige Dinge im Sale ergattert. Tja und vor ca. 1 Woche habe ich dann gesagt so aus es muss Schluss sein, denn immerhin fliege ich bald nach Amerika. Aus diesem Grund habe ich alle meine Karten zur Sicherheit meinem Freund gegeben. Ich habe mir auch ein paar ganz tolle Sachen zu meiner Schwester nach Amerika schicken lassen, die ich dann von dort mitnehme, aber dazu ein anderes Mal. Jetzt wird auf jeden Fall bis zu meinem Urlaub kein Geld mehr ausgegeben, soviel steht fest.
Die Outfits der letzten Wochen waren eher luftig, kurz oder beides. Die meiste Zeit trug ich Shorts und dünne Kleider oder Röcke – Die momentane Hitze lässt einfach nicht mehr zu. Doch ich genieße diese Temperaturen, endlich kann ich mal wirklich alle meine Sommersachen tragen und wer weiß wie lange der Sommer noch bleibt. Die kommende Woche soll er uns aber auf jeden Fall noch erhalten bleiben.
Ja wie kann es anders sein, habe ich meine Wochenenden meistens am Wasser verbracht – mal im Pool bei meiner Oma, am Badeteich bei den Eltern meines Freundes am Boot beim Wakeboarden oder an der alten Donau – Abkühlung musste einfach sein. Unter der Woche habe ich mich oft mit meinen Mädls zum Essen, Plaudern und Tretbootfahren getroffen und ich war beim wirklich gelungenen Bipa Event.
Salat mit Feta, roten Rüben und Granatapfel – Frühstück – Quinoa Salat –
– Caipiroska – selbstgemachter Fisch – selbstgemachte Protein Pancakes –
– kalte Platte – beim Mexikaner – Shrimps- Spinat Spagetthi –

 

Essen gab es natürlich auch wieder einiges. Ich habe Anfangs eher gegessen was ich wollte und mich dann wieder ein bisschen zusammengerissen und mehr auf meine Ernährung geachtet und es hat echt etwas gebracht, die ersten Erfolge lassen sich bereits sehen. Letzte Woche habe ich mich dann 5 Tage ganz speziell ernährt, aber dazu mehr in meinem nächsten 2 weeks of fitness Beitrag.
Ja und weil ich Anfangs geschrieben habe ich habe mir einige Gedanken zu meinem Blog gemacht. Instagram-Rückblicke in dieser Form wird es in Zukunft wahrscheinlich nicht mehr geben, aber ich bin schon am überlegen wie ich das anders umsetzen werde, da ich ja meine Fotos gerne mit euch teile, aber dazu ein anderes Mal mehr.  Ein neues Lebensjahr beginnt und deshalb möchte ich wie immer ein bisschen Veränderung, letztes Jahr waren es die Haare (ja auch heuer, denn ich bin morgen beim Friseur) und dieses Jahr ist es halt der Blog. Es wird also in nächster Zeit einige neue Kategorien bzw. neue Blogbeiträge geben die es so bis jetzt noch nicht gegeben hat, aber alles natürlich zu dem selben Themengebieten wie bisher. Dieser Blog wird also jetzt nicht auf einmal ein Technik- oder Autoblog oder sonst irgendwas, nein ich bleibe meiner Linie natürlich treu, aber ich möchte einfach wieder ein bisschen voranschreiten und etwas ändern, sowie das im Leben halt ist…

 

Ein großes Dankeschön möchte ich an dieser Stelle an euch, meine lieben Leser aussprechen, denn ohne euch wäre mein Blog nicht das was er ist.

Share this story

Kommentare -
Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.