Vor genau zwei Wochen war ich wieder bei meinem Kieferorthopäden und habe mir meine Invisalign Schienen abgeholt. Eigentlich wollte ich das nächste Update erst in ein paar Wochen veröffentlichen, aber ich habe mir gedacht ich erzähle euch schon heute kurz wie es mir die ersten 2 Wochen damit ergangen ist, denn jetzt kann ich mich noch genau daran erinnern.

Ich war ziemlich aufgeregt, also ich mit den ersten Schienen im Mund und den Schienen für die nächsten 14 Wochen am Weg nachhause war, denn irgendwie konnte ich mir noch gar nicht so recht vorstellen wie das denn jetzt sein wird. Im ersten Moment war es schon noch sehr ungewohnt und vor allem am ersten Tag bin ich noch nicht wirklich zu recht gekommen mit der Schiene. Es ist natürlich ganz normal, dass es sich am Anfang ungewohnt und anders anfühlt, immerhin werden die Zähne in einer Kunststoffschiene dazu gebracht ihre Position zu verändern – Oje, 2 Jahre musst du dieses Teil jetzt tragen, habe ich mir im ersten Moment gedacht und an den Kopf gegriffen. Meine Mund war innen leicht offen, ich hatte einen großen Druck auf den Gebiss und meine Lippen waren extrem trocken – Wer schön sein will muss leiden. Mir wurde aber von ganz vielen Seiten versichert, dass sich das alles ganz schnell legen und in ein paar Tagen alles wieder beim alten sein wird. Ich hatte ja Gott sei Dank nicht wirklich Schmerzen, sondern es war einfach ein ungewohntes Gefühl und etwas unangenehm. Die erste Nacht verlief auch super angenehm und ich bin kein einziges Mal aufgewacht. Das Reden fiel mir am Anfang unheimlich schwer und ich bin mir auch etwas blöd dabei vorgekommen. Wirklich aufgefallen, ist es aber wahrscheinlich nur mir. Eine weitere Sache die sich anfangs etwas komisch angefühlt hat war, der Moment als ich die Schiene aus dem Mund genommen habe. Die Zähne haben sich total locker angefühlt und an dieses eigenartige Gefühl musste ich mich auch erst gewöhnen.
Auch der zweite Tag war noch etwas ungewohnt, aber ab Tag 3 ist es bergauf gegangen und langsam aber doch habe ich mich an die Schiene gewöhnt. Ich hatte immer brav meine kleine Box mit, damit ich vor jedem Essen schnell aufs Klo huschen und die Spange kurz rausnehmen konnte. Ein bisschen mühsam ist, dass ich nun nach jedem Essen Zähneputzen sollte, damit sich kein Karies oder ähnliches unter der Schiene bildet. Mittlerweile habe ich mich aber auch daran gewöhnt und es kann ja auch nicht schaden. Wenn ich in ein Restaurant gehe, spüle ich den Mund aber nur ordentlich aus und putze die Zähne dann zuhause, denn außerhalb die Zahnbürste auspacken finde ich dann doch noch etwas eigenartig.

Nun sind zwei Wochen vergangen und ich habe mich schon richtig an die Schiene gewöhnt. Es fühlt sich nicht mehr komisch an und eine Druck verspüre ich eigentlich auch nicht. Sogar das Reden funktioniert richtig gut, und man merkt eigentlich gar nicht, dass ich eine Zahnspange trage. Sie gehört jetzt einfach schon zu mir und die einzelnen Dinge die ich beachten muss, passieren automatisch. Nach nur wenigen Tagen hat sich alles super eingespielt und ich bin super happy, dass ich mich für Invisalign Schienen entschieden habe. Gestern am Abend durfte ich schon das zweite Schienenpaar auspacken und hatte ein bisschen Angst, dass alles wieder bei Null beginnt, doch dem war nicht so. Die Zähne sitzen nur lediglich wieder fester in der Schiene, aber sonst habe ich keine Beschwerden. In 12 Wochen habe ich dann wieder einen Termin zur Kontrolle und bin gespannt wie sich meine Zähne bis dahin verschieben.

Ein detaillierter Beitrag inklusive Video folgt dann in einigen Wochen. Solltet ihr also noch Fragen zu diesem Thema haben, hinterlasst mir doch einfach ein Kommentar.

berries&passion_invisalign2

Share this story

Kommentare -
  1. darf ich fragen wie es dir weiter ergangen ist mit den schienen? ich hab erst angefangen… bin bei tag 5 und das sprechen fällt mir immernoch sehr schwer. ich lisple total!
    danke und LG

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.