Wer kennt das nicht, man wacht morgens auf und hat ein ganz unwohles Gefühl. Irgendwas hat man doch vergessen. Die Erleuchtung kommt dann im Badezimmer, wenn man einen Blick in den Spiegel wirft. Panda Alarm – man hat mal wieder vergessen sich abzuschminken. Wie oft ist mir das schon passiert, dass ich einfach zu faul war nochmal aufzustehen oder (z.B. nach dem Weggehen) einfach darauf vergessen habe. Am nächsten Morgen bereut man es, denn es sieht nicht mehr hübsch aus wie am Vortag und die Haut fühlt sich einfach nicht gut an. Alles ist verklebt und spannt. Auch wenn man die Reste dann entfernt hat, habe ich immer das Gefühl, dass meine Haut ziemlich beleidigt ist und das sieht man mir auch an. Die Haut wirkt einfach nicht so frisch und braucht immer eine Zeit bis sie sich von so einer Nacht erholt hat. Mittlerweile habe ich dazugelernt, denn bevor ich nicht abgeschminkt bin, lege ich mich erst gar nicht ins Bett. Wir haben nur eine Haut und mit der sollte man behutsam umgehen und sie gut pflegen und reinigen. Abschminken ist einfach das A und O für reine Haut. Ich habe eine ganze Weile Abschminktücher verwendet und auch schon einige Marken ausprobiert, doch irgendwie brennt danach mein ganzes Gesicht und deshalb bin ich umgestiegen. Da ich kaum bis gar kein wasserfestes Make-Up verwende, greife ich gerne zu ölfreien Produkten die das Gesicht nicht nur von Make-Up sondern auch von lästigen Unreinheiten befreien. Seit kurzem habe ich das Vichy Pureté Theramle 3 in 1  Mizellen Reinigungsfluid für mich entdeckt, weil es vor allem für empfindliche Haut geeignet ist und das ist bei mir momentan der Fall. Wenn es draußen kalt ist, streikt meine Haut ein wenig und benötigt immer ein bisschen mehr Pflege und dafür ist dieses Produkt wirklich perfekt, da es die Haut nicht nur reinigt sondern auch beruhigt. Ich bin ein großer Fan von Produkten die gleich mehrere Dinge auf einmal erledigen, denn so spart man sich nicht nur Platz im Badezimmer sondern auch Zeit.

berries&passion_vichy4

Außerdem möchte ich noch meine persönlichen Abschmink-Tipps mit euch teilen

– Zuerst die Augen, dann den Rest: Ich habe früher immer den Fehler gemacht, dass ich sofort das ganze Gesicht gereinigt habe. Wenn man aber zuerst die Foundation und dann erst das Augen Make-Up (bzw. gilt auch für die Lippen) entfernt, dann hat man erst wieder Mascara Reste im Gesicht und muss es nochmal reinigen. Deshalb zuerst den Augen und Lippen widmen und dann kommt das restliche Gesicht dran.

– Nicht rubbeln! Leichter gesagt als getan, habe ich recht? Manchmal fühlt es sich richtig angenehm an, wenn man das Augen Make-Up mit dem Wattepad abrubbelt, aber wirklich gut ist es nicht. Einerseits können so Make-Up Reste ins Auge gelangen und die Wimpern können abbrechen. Deshalb lieber ganz vorsichtig sein. Das Reinigungsprodukt auf ein Wattepad geben und dann auf das geschlossene Lid drücken und nach außen abwischen. So reinigst du die Augen genau so gründlich und schonst auch noch deine Wimpern.

– Hals und Dekolleté nicht vergessen: Nicht nur das Gesicht muss gereinigt werden, auch Hals und Dekolleté benötigen pflege und möchten von Unreinheiten und Make-Up Resten befreit werden. Oft macht man schnell schnell und vergisst diese Bereiche sehr gerne. Bei mir ist das auf jeden Fall so und ich muss mich sehr oft daran erinnern. Doch man verwendet Foundation und Puder ja auch auf Hals und Dekollete und wenn man darauf vergisst, können so Unreinheiten aber auch Fältchen entstehen.

– Den Wassertest machen: Oft ist es so, dass man die Augen zwar gründlich reinigt, aber ein paar Reste vergisst. Deshalb mache ich immer den Wassertest. Auch wenn man bei Produkten wie dem Mizellenfluid das Gesicht nachher nicht mit Wasser reinigen muss, tue ich es um zu sehen ob ich auch wirklich das gesamte Make-Up entfernt habe. Danach nehme ich noch ein bisschen von dem Fluid und fahre nochmal über das gesamte Gesicht und natürlich über Hals und Dekolleté. Dann wird noch die passende Nachtpflege aufgetragen und schon ist man fertig und meine Haut dankt es mir.

berries&passion_vichy3

berries&passion_vichy6

berries&passion_vichy5

– In Zusammenarbeit mit Vichy –

Share this story

Kommentare -
  1. Also für mich gehört abschminken genauso dazu wie das schminken selbst.
    Da ich eigentlich nur meine Augen schminke, habe ich es da leichter – beim schminken und auch beim abschminken :)
    Ich nehme einfach etwas Niveacreme und ein Wattepat und die Sache ist erledigt. Selbst bei wasserfester Wimperntusche.

  2. Hallo Nina,
    eine Frage – hast du zufällig auch Tipps für das Abschminken bei wasserfester Wimperntusche? Ich komme leider um die wasserfeste Wimperntusche nicht herum, da ich sonst nach dem Niesen oder ausgelassenem Lachen immer wie ein Clown aussehe. Aber sie geht eben noch schwerer weg.
    Danke :)
    Liebe Grüße

    1. ich schwöre auf Reinigungsöle – MAC oder Origins – brennen beide nicht in den Augen und hinterlassen nicht diesen öligen Schleier wo man minutenlang verschwommen sieht :)
      Lg Michaela

    2. Da würde ich zu ölhaltigen Produkten greifen, denn ohne funktioniert es schwer. Ich persönlich mag das ölige Gefühl auf der Haut nicht deshalb lass ich lieber die Finger von wasserfesten Produkten :D

  3. Den Post hätte ich zwei Tage früher gebraucht, als ich mich zum ersten Mal abschminken musste, weil mich eine Freundin für mein Barbie-Kostüm geschminkt hatte. Ich hatte einfach keine Ahnung, wie ich das Zeug wieder runter bekomme und das nachts um halb 1, als ich schlafen wollte.

    Liebe Grüße

  4. Manchmal würde ich sooo gerne abends einfach ins Bettchen fallen, anstatt noch lange abzuschminken. Aber wie du ja schon schreibst, das böse Erwachen kommt am nächsten Morgen…

    Liebe Grüße
    Kathi

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.