Spät aber doch gibt es heute noch ein neues Video und zwar habe ich mal wieder den Kochlöffel geschwungen und für euch diesen leckeren Salat gezaubert. Vor einigen Wochen war ich beim Master Lin Kochkurs der unter dem Motto “Kochen nach den 5 Elementen” stand. Eines der Gerichte war Taboule mit Gemüse und Lachs und da mir dieser leckere Salat so gut geschmeckt hat, wurde er zuhause ein bisschen abgewandelt nachgemacht.  Natürlich kann man auch einfach den Lachs weglassen und schon ist der Salat auch für Vegetarier und Veganer geeignet. Für die momentanen Temperaturen ist er einfach perfekt. Gesund, erfrischend und leicht.

berries&passion_Taboulé2

 

Zutaten (2-3 Personen)

– 1 Tasse Quinoa
– 2 Tassen Wasser
– 2 Jungzwiebel
– 1/2 Paprika
– 1 Bund Schnittlauch
– 1/2 Gurke
– 2-3 Radieschen
– 3 EL Olivenöl
– 2 EL Sojasauce
– 2 Limetten
– Salz & Pfeffer

berries&passion_Taboulé1

Zubereitung:

 – Gemüse waschen, Quinoa nach Bedarf kalt abspülen.
– Quinoa in Salzwasser kochen.
– Gemüse & Lachs klein schneiden
– Lachs und Schnittlauch in eine Schüssel, der Rest vom Gemüse in eine andere Schüssel
– Limetten auspressen und gemeinsam mit dem Olivenöl und der Sojasauce vermischen.
– Das Dressing noch salzen und pfeffern.
– Quinoa vom Herd nehmen und das Gemüse untermischen und kurz durchziehen lassen
– Zum Schluss Lachs und Schnittlauch dazugeben und das Dressing gut untermengen.
– Wenn man den Salat ein bisschen stehen lässt, schmeckt er noch intensiver und besser.

berries&passion_Taboulé4

berries&passion_Taboulé5

Vielleicht hat es wer mitbekommen. Am Anfang war noch eine Avocado im Video zu sehen. Leider war diese schlecht und so musste ich sie weggeben. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Avocado auch noch sehr gut in den Salat passt.

Share this story

Kommentare -
  1. Sehr schöne Fotos die wirklich Lust auf mehr machen. Erfahrung mit Taboule hab ichh auch schon gemacht und weiss deswegen wie gut es ist … leider geht der Sommer aber jetzt schon zu Ende …

        1. ach danke für den Hinweis, der hat sich wohl versteckt. Im Video habe ich es eh vermerkt. :) 200g Lachs hab ich verwendet :)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.