Nachdem ich heute schon 3 Krapfen verdrückt habe (der Faschingsdienstag ist Schuld), gibt es auf Berries & Passion ein neues gesundes Rezept für euch. Morgen beginnt ja die Fastenzeit und es gibt viele Leute die auf Zucker, Alkohol, Fleisch, Milchprodukte oder auch Kohlenhydrate verzichten. Da ich sowieso kaum Alkohol trinke oder Zucker zu mir nehme, habe ich beschlossen in der Fastenzeit auf nichts wirklich zu verzichten, sondern mich einfach wieder bewusst gesünder zu ernähren. In letzter Zeit waren wir wieder öfters Essen und meistens (nein immer) endete das dann in einer Völlerei. Damit soll nun wieder Schluss sein, auch wenn es gar nicht so einfach für mich ist. Sobald ich in einem Restaurant sitze und die Speisekarte in der Hand halte, schaltet sich mein Hirn aus und ich bestelle und bestelle und bestelle, bis ich platze. Ich werde jetzt einfach wieder versuchen, eher die gesunden Sachen zu wählen und nicht gleich 3 oder 4 Gänge zu bestellen, wenn ich unterwegs bin. Zuhause sind wir eigentlich ziemlich brav und essen viel Gemüse und Obst. Auch unser Fleischkonsum ist drastisch zurück gegangen und so kommt nur mehr maximal 3 Mal die Woche Fleisch auf den Tisch. Abends wird eher leichter gegessen und die Kohlenhyrate so weit es möglich ist weggelassen, damit man nicht mit vollem Magen ins Bett geht. Ich kann einfach viel besser schlafen wenn ich nicht zu schwer gegessen habe.
Wir schreibe ja momentan “Pläne” was wir in der nächsten Woche kochen wollen, damit wir sparsamer mit Lebensmittel umgehen und nur das einkaufen was wir wirklich brauchen. So standen auch gesunde Tacos auf unserer Liste. Statt den Weizentortillas haben wir einfach einen grünen Salat verwendet und ich sag euch diese gesunde Variante schmeckt fast genauso gut. Ab sofort gibt es bei uns nur noch Low Carb Tacos, zumindest am Abend.

berriesandpassion4

Zutaten:

– ca. 400 g Faschiertes (die Vegetarier unter euch können auch Tofu oder Soya Schnetzel verwenden)
–  1 Zwiebel
– 1 handvoll Cherrytomaten
– 1 od. 2 Karotten
– 1 Avocado
– Salz
– Pfeffer
-Paprikapulver
– Chiligewürz
– 250ml Sauerrahm
– Knoblauch
– 1 Zitrone
– Salatblätter zum Füllen

berriesandpassion1

Zubereitung: 
– Das Fleisch mit Salz, Pfeffer, Chiligewürz & Paprikapulver würzen und schön anbraten
– Avocado mit der Gabel zerdrücken und mit Salz, 1/2 Zitrone und einer oder zwei gepressten Knoblauchzehen würzen
– Zwiebel, Tomaten und Karotten in mundgerechte Stücke schneiden
– Sauerraum mit 1- 2 gepressten Knoblauchzehen, Salz und 1/2 Zitrone würzen.
Alles in Schüssel anrichten und schon können die Salatblätter gefüllt und verzehrt werden.

berriesandpassion3berriesandpassion2

 Was habt ihr in der Fastenzeit geplant? Verzichtet ihr auf irgendetwas Spezielles?

Share this story

Kommentare -
  1. Hmm… Da bekommt man ja gleich Hunger =) Tolle Idee! Mache ich gleich an diesem Wochenende, ideal für mich, da ich ohne Kohlenhydrate lebe, danke für diesen Beitrag =)
    Grüsse Nadine

  2. Sehr leckere Idee! Wir haben sowas ähnliches schon einmal mit Wirsing-Blättern gemacht, die habe ich kurz in heißem Wasser blanchiert und danach gefüllt. Ebenfalls super lecker!!
    LG Jenny

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.